Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartFussballBezirksliga6:1 in Trappstadt: Warum die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg optimal ins neue Punktspieljahr...

6:1 in Trappstadt: Warum die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg optimal ins neue Punktspieljahr startete

- Anzeige -

TRAPPSTADT / OBERSCHWARZCH – Mit dem nahezu perfekten Re-Start hat die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg ihre Ambitionen auf Rang zwei der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost untermauert. Nach einem 6:1-Sieg beim TSV Trappstadt sah es jedoch die ersten rund 20 Minuten gar nicht aus.

Vor 160 Zuschauern führten die gastgebenden Aufsteiger mit 1:0 durch Marcel Dittmanns frühes Tor mit 1:0. Doch dann glich Eric Renno (auf dem Aufmacherbild) im Nachschuss aus, verpasste Luca Derlet im Gegenzug das mögliche 2:1, sah Trappstadts Peter Hutzler nach einem blöden Foul im Mittelfeld glatt Rot und brachte mit Alex Gress der eine Oberschwarzacher Spielertrainer per Freistoß noch vor der Pause das 2:1 der Gäste.

Und die legten früh nach der Halbzeit nach: Wieder traf Renno zum 1:3. Als denn der eingewechselte Philipp Mend gefoult wurde, verwandelte mit Simon Müller der zweite Spielertrainer 20 Minuten vor dem Ende den Strafstoß zum 4:1. Und dann schlug der ebenfalls frisch gekommene Tobias Gnebner (auf dem Beitragsfoto rechts) noch doppelt zu.

- Anzeige -

Bis auf einen Punkt rückte Oberschwarzach/ Wiebelsberg nun dem TSV Münnerstadt nahe, der allerdings noch eine Partie in der Hinterhand hat. Kommenden Samstag bestreitet die SG eine weitere schwere Auswärtsbegegnung in Altbessingen.

Der TSV Trappstadt hielt seinen Vorsprung von sieben Punkten auf den Relegationsplatz, weil gleichzeitig der FC Thulba auch nach einem Trainerwechsel sein Derby zuhause gegen den FC Bad Kissingen klar verlor. Beim 3:0 der Gäste trafen Jan Krettek, Luis Hüfner und Jakob Fischer. Trappstadt spielt kommenden Sonntag bei Tabellenführer DJK Dampfach.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen