Dienstag, 04. Oktober 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenKitzingenAktionstag am Kirchweihsonntag: Barrierefrei unterwegs in Dettelbach

Aktionstag am Kirchweihsonntag: Barrierefrei unterwegs in Dettelbach

- Anzeige -

DETTELBACH. Im Rahmen der Kirchweih Dettelbach veranstalten die Stadt Dettelbach, das Regionalmanagement Kitzinger Land, der Behindertenbeauftragte und der Pflegestützpunkt des Landkreises mit weiteren Partnern einen Aktionstag rund um das Thema Barrierefreiheit.

Selbständig und selbstbestimmt vorwärts­zukommen ist nicht nur für Menschen mit Behinderung, sondern auch für viele Ältere nicht immer und nicht überall einfach.
Am Kirchweihsonntag, den 28.08.2022 finden verschiedene Aktionen auf dem Marktplatz statt und laden die Besucher ein, sich mit den Themen “Vorwärtskommen und Teilhabe“ zu beschäftigen, sei es bei der Teilnahme an einer Führung oder beim Austesten eines Parcours mit Rollstuhl, Rollator oder Simulationsbrille sowie beim Besuch der Informationsstände. Auf einer Karte können vorhandene Barrieren in der Altstadt eingezeichnet werden.

Das Programm:

- Anzeige -

12:00 – 13:00 Uhr
Historische Stadtführung mit einer Gebärdensprachdolmetscherin: Unterfränkische Lebensart, Wein, Fachwerk, Historisches und Modernes – Dettelbach ist eine wahre Schatzkammer, die es zu entdecken gilt. Gemeinsam mit der Stadtführerin Anita Neubert und der Gebärdensprachdolmetscherin Veronika Gampe lernen Sie bei dieser besonderen Führung die Geschichte der Stadt Dettelbach kennen.
Treffpunkt: KUK Dettelbach, Rathausplatz 6, 97337 Dettelbach. Die Teilnahme ist für Gehörlose und deren Begleitpersonen kostenlos (max. 20 Teilnehmer). Anmeldung unter tourismus@dettelbach.de oder Tel. 09324 3560.

13:30 – 14:30 Uhr
„Wie sieht eine barrierefreie Altstadt aus?“ – Tour durch die Altstadt:
Kim Kühn und Eugen Ulmann von Haines-Leger Architekten und Stadtplaner BDA stellt an ausgewählten Punkten Barrieren in der Stadt Dettelbach vor. Diese Punkte wurden im Rahmen des Aktionsplans „Barrierefreiheit“ der Stadt Dettelbach in einer IST-Analyse ermittelt. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, eine Altstadt für Rollstuhl- und Rollatorfahrer erlebbarer und zugänglicher zu gestalten.
Treffpunkt: KUK Dettelbach Rathausplatz 6, 97337 Dettelbach. Anmeldung unter tourismus@dettelbach.de oder Tel. 09324 3560

13:00 – 16:00 Uhr
Aktionen am Marktplatz

• Vertrauen auf die Sinne
Ein Alltag im Dunkeln, für viele ist das undenk­bar. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können mit Hilfe von Simulationsbrille und Langstock nachempfinden, wie schwierig es sein kann sich zu orientieren und zurechtzufinden, wenn die Sehkraft stark eingeschränkt ist. Die Beraterinnen von Blickpunkt Auge geben Ihnen Hilfestellung.

• Rollstuhlparcours
Oft sind Bürgersteige eine große Hürde, aber auch Kopfsteinpflaster. Auf einem Rollstuhl­parcours, der vom Unternehmensverbund der Mainfränkischen aufgestellt wird, können Interessierte testen, welche Schwierigkeiten ältere Menschen oder Rollstuhlfahrer im Alltag meistern müssen. Ein Experte wird dabei Tipps geben, wie diese alltäglichen Hindernisse be­wältigt werden können. Sie werden feststellen, dass das gar nicht so einfach ist.

• An Infoständen können sich Besucher-innen und Besucher zu unterschiedlichen Themen rund um Barrierefreiheit, wie Unterstützungsangebote, Pflege- und Wohnberatung informieren. Es stellen sich vor der Pflegestützpunkt Landkreis Kitzingen, der Unternehmensverbund Mainfränkische, Blickpunkt Auge Beratungsstelle Würzburg des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes, der VdK Kreisverband Kitzingen sowie dieErgänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB
Für Genuss, Musik und gemütliches Ambiente sorgen die Winzer und Gastronome auf der Kirchweih, frei nach dem Motto „Zu Gast beim Winzer“. Informationen zur Kirchweih und zu den Führungen finden Sie unter www.dettelbach-entdecken.de

Weitere Informationen zum Aktionstag erhalten Sie beim Regionalmanagement Kitzinger Land, Landkreis Kitzingen, Kaiserstr. 4, 97318 Kitzingen, Tel. 09321- 928 1103, regionalmanagement@kitzingen.de, https://regionalmanagement.kitzingen.de

Das Projekt wird gefördert über das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen