Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtSWBei Poppenhausen und in Grafenrheinfeld: Zwei Fahrzeuglenker mit jeweils über 2 Promille

Bei Poppenhausen und in Grafenrheinfeld: Zwei Fahrzeuglenker mit jeweils über 2 Promille

- Anzeige -

POPPENHAUSEN UND GRAFENRHEINFELD – Am Samstagabend konnten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck auf der A71 bei Poppenhausen einen Kleintransporter stoppen, bei welchem der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand.

Bei dem 49-jährigen Fahrer aus Polen konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von über 2,2 Promille.

Später in der Nacht hielten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck dann in Grafenrheinfeld einen Pkw an. Auch hier ergab sich für die Beamten schnell der Verdacht, dass der 54-jährige Fahrzeuglenker aus Kolitzheim unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Mann, welcher deutlich nach Alkohol roch und zudem stark schwankte, erzielte bei einem Alkoholtest einen Wert von über 2,5 Promille.

- Anzeige -

Zur genauen Ermittlung der Alkoholwerte wurden in beiden Fällen von den Beamten Blutentnahmen angeordnet. Die Fahrer erwartet nun je eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Führerscheine und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Pkw fängt an Tankstelle zu brennen an

HAUSEN BEI WÜRZBURG – Am Sonntagmittag befuhr ein 45-jähriger Mann aus Bremen mit seinem Pkw die A7 in Richtung Norden. An der Tank- und Rastanlage Riedener Wald Ost fuhr er an die dortigen Zapfsäulen um seinen Pkw zu betanken. Kurz vor dem Anhalten begann sein Fahrzeug aus dem Motorraum stark zu qualmen. Um einen Brand in der Nähe der Zapfsäulen zu vermeiden, fuhr der Mann sogleich wieder zurück und stellte sein Fahrzeug mehrere Meter von der Tankstelle entfernt ab. Kurz danach geriet der Motorraum in Vollbrand. Der Mann konnte mit einem Feuerlöscher aus der Tankstelle den Brand wieder ablöschen. Die kurz danach eintreffenden Feuerwehren aus Erbshausen und Bergtheim löschten den Motorraum komplett ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Der Brand wurde vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen