Mittwoch, 30. November 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtBetrüger im Netz Geschädigte erstatten Anzeige

Betrüger im Netz Geschädigte erstatten Anzeige

- Anzeige -

HAMMELBURG, LKR. BAD KISSINGEN. Zwei Geschädigte haben bei der PI Hammelburg am Donnerstag Anzeige erstattet, nachdem sie Opfer von Betrugshandlungen im Internet geworden sind. Zum einen hatte eine Frau einen Staubsauger bestellt und den Kaufpreis von über 100 Euro überwiesen. Allerdings handelte es sich, wie sich nun herausstellte, um einen Fake-Shop. Daher erfolgte keine Lieferung.

Vorsicht vor Fake-Shops

Im anderen Fall ist ein Mann bei den Verkaufsanzeigen eines Portals für private Anbieter auf einen vermeintlich günstigen Bauwagen gestoßen. Er nahm Kontakt zu dem Anbieter auf. Der vermeintliche Verkäufer übermittelte dann sogar die Ablichtung eines Personalausweises. Der Geschädigte überwies daraufhin knapp 1400 Euro für den Bauwagen samt Kosten für die Anlieferung. Allerdings handelte es sich, wie nun ermittelt wurde, bei dem Ausweis um eine Totalfälschung. Auch hier blieb die Lieferung aus.

Kaufen Sie nur bei „Trusted Shops“

BAD BRÜCKENAU, LKR. BAD KISSINGEN. Ein 49jähriger Mann wurde in den vergangenen Wochen offenbar Opfer eines Betrugsdeliktes im Internet. Die laufenden Ermittlungen ergaben, dass der Geschädigte über eine betrügerische Internetseite ein Inserat einer Firma entdeckte. Diese angebliche Firma bot einen Zapfwellengenerator im Wert von 1900,– Euro an.

- Anzeige -

Nach einer Kaufzusage des Geschädigten erhielt dieser eine Rechnung vom unbekannten Täter. Der Geschädigte überwies das Geld gutgläubig auf das angegebene Bankkonto und hat bis zum heutigen Tag die Waren nicht erhalten. Die polizeilichen Ermittlungen in diesem Fall dauern an. Die Rückbuchung des Geldbetrages auf das Konto des Geschädigten wurde über die zuständige Bank bereits veranlasst.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen