Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartMagazinFamilie & GesundheitDie Revolution im Kondom-Regal

Die Revolution im Kondom-Regal

- Anzeige -

Würde irgendjemand auf die Idee kommen, zu kleine Schuhe oder viel zu weite Hosen zu kaufen? Sicher nicht: Das Outfit muss sitzen. Doch ausgerechnet das beste Stück des Mannes wird oft mit der falschen Konfektionsgröße versehen. Aus dem einfachen Grund, dass es Kondome in Drogeriemärkten bislang meist nur in zwei unterschiedlichen Größen zu kaufen gibt. Dabei beeinträchtigen nicht richtig sitzende Gummis nicht nur ihre Funktion, sondern verderben auch den Spaß.

Das erkannte Jan Vinzenz Krause, Pionier im Größenkondom-Markt, schon als Jugendlicher (siehe Infotext) und entwickelte einige Jahre später mit der Marke Mister Size Kondome in 7 unterschiedlichen Größen. „Schließlich soll nichts kneifen oder schlabbern“, sagt der 44-Jährige. Während seine Größenkondome schon länger in Apotheken erhältlich sind, halten sie ab Ende März 2022 erstmals flächendeckend in den Regalen Einzug: Die Drogeriekette Müller nimmt hier eine Vorreiterrolle ein und führt Mister Size nun in allen 650 deutschen Filialen. „Es kommt eben nicht auf Farben, Noppen oder Erdbeergeschmack an, sondern auf die richtige Passform“, sagt Jan Vinzenz Krause.

Damit Mann (oder auch Frau) aus 7 Größen wirklich das passende Präservativ wählt, zeigen dunkelblaue Streifen auf der Verpackung die Penisbreite an. Wer sich dennoch nicht ganz sicher ist, kann eines der über 30.000 kostenlosen Maßbänder mitnehmen, die an den Kondomregalen der Müller-Märkte hängen, und zu Hause nachmessen. Viele Kund:innen kennen das Prinzip der praktischen Mitnehm-Maßbänder aus Papier bereits von einer großen schwedischen Möbelhauskette. Alternativ sind in den Müller-Filialen Test-Sets von Mister Size mit drei unterschiedlichen Kondomgrößen erhältlich, die zu Hause dem Praxistest unterzogen werden können.

- Anzeige -

Jan Vinzenz Krause freut sich, dass Mister Size es in den Drogeriemarkt geschafft hat. „Viele Paare werden ein Aha-Erlebnis haben“, verspricht der Unternehmer. Das sprichwörtliche „Sitzt, passt, wackelt und hat Luft“ gehört im Kondom-Markt somit der Vergangenheit an.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen