Dienstag, 27. September 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtDrei Verletzte nach Frontalzusammenstoß - und ein Omnibus rutschte in den Graben

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß – und ein Omnibus rutschte in den Graben

- Anzeige -

MÜNNERSTADT – Am Mittwochmittag, gegen 14.00 Uhr, kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen den Münnerstädter Ortsteilen Reichenbach und Burghausen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Daimler-Fahrer stieß im Auslauf einer Kurve mit einer entgegenkommenden 65-jährigen Toyota-Fahrerin frontal zusammen.

Während sich der 61-jährige Mann nur leichte Handgelenksverletzungen zuzog, musste die Toyota-Fahrerin durch die im Einsatz befindlichen Rettungskräfte von BRK und der Freiwilligen Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Sie, ihre 18-jährige Beifahrerin und auch der 61-jährige Daimler-Fahrer wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird zusammen auf mindestens 25.000,- Euro geschätzt. Da die beiden Pkw nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

- Anzeige -

Zur Bergung der Verletzten und zur Absicherung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren von Reichenbach, Burghausen und Münnerstadt mit circa 30 Einsatzkräften vor Ort.

Omnibus rutscht in den Graben

MÜNNERSTADT – Der Fahrer eines Omnibusses befuhr am Mittwochmorgen, gegen 07.50 Uhr, den Waschlauerweg, um nach links in den Schwimmbadweg einzubiegen. Beim Einbiegen rutschte der Bus auf der spiegelglatten Fahrbahn in den Graben. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich jedoch außer dem Fahrer keine weiteren Personen im Fahrzeug. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt und der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 150,- Euro. Der Bus konnte durch die Betreiberfirma eigenständig geborgen werden.

Verkehrsunfall mit Verletzten

GEROLZHOFEN – Am Mittwochnachmittag befuhr eine Toyota-Fahrerin die Staatsstraße von Rügshofen kommend in Richtung stadteinwärts. Als die Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte eine 31-jährige Frau die Situation zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitten die Insassen leichte Verletzungen und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden von ca. 6000 Euro.

An PKW hängen geblieben

GEROLZHOFEN – In der Grabenstraße blieb am Mittwochvormittag eine Audi-Fahrerin beim Einfahren in eine Parklücke an einem bereits geparkten BMW hängen. Es entstand hierdurch geringer Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Die 40-jährige Unfallverursacherin wurde mit 30 Euro verwarnt.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen