Freitag, 23. Februar 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburg„Ein Schritt in die Zukunft – wir werden sesshaft“ – Wanderausstellung zur...

„Ein Schritt in die Zukunft – wir werden sesshaft“ – Wanderausstellung zur Linearbandkeramik feiert Premiere im Landratsamt Würzburg

- Anzeige -

„Wir machen uns auf die Reise unserer eigenen Geschichte.“ Mit diesen Worten hat Würzburgs Landrat Thomas Eberth die Ausstellung „Ein Schritt in die Zukunft – wir werden sesshaft. Linearbandkeramik in Franken“ im Landratsamt Würzburg eröffnet. Die Wanderausstellung, die vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege konzipiert und gestaltet wurde, wird seit 12. Mai 2022 im Hauptgebäude des Landratsamtes erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei werden Ausgrabungsergebnisse gezeigt und das Thema Bodendenkmalpflege einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Wanderausstellung zeigt die Epoche der ersten Bauern in Franken

Die Ausstellung stellt dabei nicht nur die Linearbandkeramik als historisch wichtige Epoche der ersten Bauern dar, sondern liefert auch Informationen mit entsprechendem lokalem Bezug – wie hier aus dem Landkreis Würzburg. Denn die Region besitzt zahlreiche bekannte und gut erforschte Fundstellen. Vor allem wegen der ertragreichen Böden ist der Landkreis Würzburg mindestens seit der Linearbandkeramik und damit seit circa 5500 v. Chr. dicht besiedelt. Noch heute zeigen die zahlreichen Bauvorhaben die besondere Attraktivität des Raums. Dementsprechend wichtig ist das Thema „Bodendenkmalpflege“ in der Region. Das verdeutlichte auch Stefan Dürr, Leiter der Unteren Denkmalbehörde im Landkreis Würzburg, in seinem Grußwort.

Ausstellung soll auch Verständnis für wichtige Grabungsarbeiten fördern

„Wir wollen ein besonderes Heimatempfinden spüren – genau das können wir durch die Ausstellung erreichen. Denn sie dokumentiert und belegt, wie wichtig es bereits in frühesten Zeiten war, sesshaft zu werden und sich damit auch kulturell und geistig weiterzuentwickeln. Der Landkreis Würzburg war schon immer ein Siedlungsgebiet, das verdeutlicht die Ausstellung. Ich hoffe, dass durch sie die Notwendigkeit von Archäologie und Grabungen erkannt und verstanden wird und bin stolz, dass die Wanderausstellung hier bei uns Premiere feiert“, freute sich Landrat Thomas Eberth.

- Anzeige -

Die Öffentlichkeit mit der Ausstellung zu informieren und zugleich zu sensibilisieren ist auch eine Herzensangelegenheit von Walter Irlinger, Leiter der Abteilung Bodendenkmalpflege im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege. In einem Grußwort erklärte er, wie wichtig es sei, durch die Ausstellung mit Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten. Interessierte Nachfragen zu Grabungsvorgängen hätten überhaupt erst zur Idee der Wanderausstellung geführt.

Wanderausstellung kann künftig geliehen und individuell ergänzt werden

Die Ausstellung „Ein Schritt in die Zukunft – wir werden sesshaft. Linearbandkeramik in Franken“ ist bis zum 10. Juni 2022 für die Öffentlichkeit zu den regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes Würzburg zu sehen, bevor sie sich „auf die Reise macht“. Sie kann künftig von Kommunen, Bauherren, Museen und allen Interessierten geliehen und gegebenenfalls mit Ergebnissen aktueller Grabungen ergänzt werden. Die Besonderheit dabei: Sie ist modular gestaltet, besteht aus allgemeinen Informationen zum Thema Linearbandkeramik, kann aber durch einzelne Tafeln mit lokalem Bezug ergänzt werden. Dadurch soll Sensibilität für Arbeiten vor Ort geschaffen werden.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen