Donnerstag, 01. Dezember 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtKGEin Verletzter und hoher Sachschaden von 18000 Euro - Fahranfänger fährt ungebremst...

Ein Verletzter und hoher Sachschaden von 18000 Euro – Fahranfänger fährt ungebremst in Kreuzung zur St2245

- Anzeige -

OERLENBACH/ROTTERSHAUSEN. Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 18.000,- Euro und einer verletzten Person kam es am Montagabend, kurz nach 19.00 Uhr, an der Kreuzung zur Staatsstraße St 2445. Ein Fahranfänger fuhr aus Rottershausen kommend mit seinem Fahrzeug aufgrund eines Fahrfehlers ungebremst in die Kreuzung zur Staatsstraße St 2445 ein und stieß mit einem aus Richtung Schweinfurt kommenden Kleintransporter, welcher mit insgesamt 7 Personen besetzt war, zusammen. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus; die Insassen des Kleintransporters blieben zum Glück unverletzt. Vor Ort kümmerten sich vorbildlich mehrere Ersthelfer um den Verletzten und sicherten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei die Unfallstelle auf der stark befahrenen Straße ab.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Rottershausen, welche mit 17 Einsatzkräften vor Ort war, leuchtete während der Unfallaufnahme die Unfallstelle ab. Zudem übernahmen sie die zeitweise Sperrung der Fahrbahn und das Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Kräfte des Bayerischen Roten Kreuzes, u.a. die Besatzung eines Rettungswagens, ein Notarzt sowie der Einsatzleiter des Rettungsdienstes kümmerten sich um den Verletzten bzw. die anderen am Unfall beteiligten Personen.

- Anzeige -

Ein großer Dank gilt den Ersthelfern, die sich sofort dem Verletzten annahmen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen