Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartSportEishockeyEndlich mal effektiv: Mit dem 5:1-Sieg halten die Mighty Dogs die Pinguine...

Endlich mal effektiv: Mit dem 5:1-Sieg halten die Mighty Dogs die Pinguine aus Königsbrunn auf Distanz

- Anzeige -

SCHWEINFURT – Dank starker erster zehn Minuten, in denen die Gäste noch gar nicht richtig auf dem Eis waren, gewannen die Mighty Dogs am Freitagabend letztlich deutlich mit 5:1 gegen Königsbrunner Pinguine und sind dem Klassenerhalt in der Eishockey-Bayernliga somit ein gehöriges Stückchen näher gekommen.

18 Feldspieler trafen auf 14, Denis Ostertag, Dylan Hood und Christian Masel hatten nach acht Minuten und einer Sekunde bereits für eine Vorentscheidung gesorgt. Gustav Veisert durch einen abgefälschten Schuss brachte die Schwaben zurück ins Spiel. Nun verlief die Partie ausgeglichen – und torlos bis zu Hoods 4:1 in der 45. Minute. Nils Melchior erhöhte sogar noch für einen am Ende zu deutlich ausgefallen Sieg der endlich mal effektiven Schweinfurter.

Mit zwölf Punkten aus sieben Partien sind die Mighty Dogs nun Dritter und bestreiten am Sonntag wieder eine wegweisende Partie beim Vierten in Geretsried, der am Freitag deutlich in Neu-Ulm verlor. Derzeit sieht es nach Pfaffenhofen und/oder Königsbrunn als Absteiger aus.

- Anzeige -

Eishockey, Abstiegsrunde der Bayernliga: ERV Schweinfurt Mighty Dogs – EHC Königsbrunn Pinguine: 5:1 (3:1, 0:0, 2:0)

Tore: 1:0 (2.) Ostertag (Grüner, Heckenberger), 2:0 (5.) Hood (Bourne, Masel), 3:0 (9.) Masel (Melchior, Bär), 3:1 (17.) Veisert (Bullnheimer, Szegedin), 4:1 (45.) Hood (Masel, Bourne), 5:1 (55.) Melchior (Bär, Marquardt).
Strafminuten: Schweinfurt 8, Königsbrunn 14 Zuschauer: 316

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen