Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartFussballKreisligenEs geht wieder los: Kreisliga-Tabellenführer Großbardorf 2 erwartet Bad Königshofen zum Derby

Es geht wieder los: Kreisliga-Tabellenführer Großbardorf 2 erwartet Bad Königshofen zum Derby

- Anzeige -

GROSSBARDORF / BAD KÖNIGSHOFEN – Ich glaub´, es geht schon wieder los: Tabellenführer TSV Großbardorf 2 startet mit einem Derby frühzeitig in die Rückserie der Rhöner Fußball-Kreisliga. Und das an einem höchst ungewohnten Tag.

Während nämlich die erste Mannschaft zum Bayernliga-Derby den FC Sand erst am Sonntagnachmittag empfängt, ist die junge Reserve bereits am Samstag dran: Um 14 Uhr gastiert der TSV Bad Königshofen in der Bioenergiearena.

2:1 gewann der Erste das Hinspiel auswärts und ist natürlich gegen den Tabellensiebten, der noch 13 Partien vor der Brust hat und der daher am Wochenende danach in Ramsthal und gegen Untererthal gleich zwei Mal – Freitag und Sonntag dann – ran muss, wiederum favorisiert. Bei einem Dreier könnte Großbardorf 2 den Vorsprung auf Verfolger SV Riedenberg (spielt am Sonntag beim Zehnten in Untererthal) kurzzeitig auf 14 (!) Punkte ausbauen.

- Anzeige -

In den drei absolvierten Testpartien überzeugten die kleinen Gallier allesamt: Beim 7:1 in Mühlfeld gegen A-Klassist SG Eußenhausen trafen Fabian Mainberger und Philipp Aumüller jeweils doppelt. Beim 6:2 in Bad Neustadt gegen Kreisklassist DJK Salz/ Mühlbach war wiederum Mainberger zweimal erfolgreich. Und beim 5:0 gegen die Freien Turner Schweinfurt 2 netzte Aumüller auf dem Strahlunger Kunstrasen gar dreifach ein.

Bad Königshofen absolvierte ebenfalls drei Vorbereitungsspiele. In Strahlungen hieß es zunächst 5:4 gegen den A-Klassisten SG Burglauer/ Reichenbach/ Windheim 2, als Thorsten Eckart doppelt traf. Bei der 4:7-Niederlage am selben Ort gegen Bezirksligist SG Stadtlauringen/ Ballingshausen mit Trainer Alexander Leicht im Tor war Timo Helmer doppelt erfolgreich. Und zum Abschluss gab es ein 3:1 beim Schweinfurter Kreisliga-Kollegen TSV Aidhausen mit zwei Treffern von Alexander Erlanov und nur zwei Wechselspielern der personell gehandicapten Gäste.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen