Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtFür Schutz mit Gottes Hilfe: 55-jährige Spätaussiedlerin hat angeblichen Wunderheilern 18.200 Euro...

Für Schutz mit Gottes Hilfe: 55-jährige Spätaussiedlerin hat angeblichen Wunderheilern 18.200 Euro übergeben

- Anzeige -

BAD KISSINGEN – Bereits seit Mittwoch vergangener Woche belästigten russisch sprechende Personen immer wieder telefonisch eine 55-jährige Spätaussiedlerin. Diese riefen an und gaben vor, sie und ihre Familie mit Gottes Hilfe dauerhaft schützen zu können. Für diese Leistungen verlangten sie zunächst die Bezahlung von 2.200 Euro.

Das Geld wurde schließlich von der Dame in eine Schweinfurter Zahlstelle bar einbezahlt und direkt ins Ausland transferiert. In der Folge bekam die Frau weiterhin Anrufe mit russischer Ländervorwahl. Sie wurde nun genötigt, ihr ganzes Erspartes einer Kontaktperson zu übergeben.

So traf sich die Geschädigte auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Spitzwiese mit einem Mann, dem sie nochmals 16.000 Euro übergab. Weitere Zahlungen konnten durch eine aufmerksame Bekannte verhindert und die Polizei verständigt werden.

- Anzeige -

Zu den russisch sprechenden Tätern, insbesondere zu dem etwa 40-jährigen Geldabholer, liegen keine brauchbaren Erkenntnisse vor.

Lkw fährt durch Garten

RANNUNGEN – Ein bisher unbekannter Fahrer befuhr am Montagmorgen, zwischen 10.00 und 10.30 Uhr, mit seinem Lkw ein enges Wohngebiet. Beim Abbiegen fuhr er dann durch den Garten eines Anwesens im Rößweg und beschädigte dabei den Gartenzaun und zwei Holzpfosten. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer davon. Zeugen, die am Montagmorgen Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den unbekannten Lkw bzw. dessen Fahrer geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen