Sonntag, 14. Juli 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburgGitarrenspende für das städtische Jugendzentrum Bechtolsheimer Hof

Gitarrenspende für das städtische Jugendzentrum Bechtolsheimer Hof

- Anzeige -

WÜRZBURG. Das städtische Jugendzentrum Bechtolsheimer Hof freut sich über eine großzügige Spende mehrerer gebrauchter, aber sehr gut erhaltener Gitarren inklusive umfassendem Equipment. Die Gitarren stammen aus der Sammlung des Würzburgers Gerald Brandt.

Brandt kann aufgrund seiner seltenen Erkrankung HPP selbst nicht mehr spielen, Hypophosphatasie ist eine angeborene Erkrankung des Knochenstoffwechsels, die bis zu schweren Skelett- und Organschädigungen führen kann. Daher hat sich der Würzburger auf das Restaurieren, Recyceln und Umbauen nicht mehr gebrauchter E-Gitarren verlegt. Die Sammlung hätte nun aber einen so großen Platzbedarf eingenommen, dass er sich von einem Teil trennen wolle, so Brandt, der einige Geräte dem Sozialreferat der Stadt Würzburg als Spende für Jugendliche und junge Erwachsene anbot. „Die Gitarren werden in gute und musikalisch versierte Hände gelangen“, verspricht Alexander Bergmann vom Jugendzentrum b-hof und bedankt sich für die großzügige Spende.

Gerald Brandt ist Vorsitzender des Bundesverbands HPP Deutschland e.V. und Sprecher des Würzburger Arbeitskreises Seltene Erkrankungen (WAKSE). Dieser wurde 2008 in Zusammenarbeit mit dem Aktivbüro der Stadt Würzburg gegründet. Mit Unterstützung der Sozialreferentin Dr. Hülya Düber findet jährlich ein Event statt, welches auf die Belange von Menschen mit „Seltenen Erkrankungen“ aufmerksam macht, in diesem Jahr am Samstag, 25.02.2023 ab 11.00 Uhr auf dem Unteren Markt mit Unterstützung der Würzburger Klinikclowns.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen