Sonntag, 26. Mai 2024
- Anzeige -
StartBlaulichtKTHakenkreuz in Wand geritzt – 17-Jähriger als tatverdächtig identifiziert

Hakenkreuz in Wand geritzt – 17-Jähriger als tatverdächtig identifiziert

- Anzeige -

KITZINGEN. Am Donnerstagnachmittag beschädigte ein Jugendlicher die Außenmauer des Bahnhofsgebäudes, indem er unter anderem ein Hakenkreuz in die Fassade ritzte. Der 17-Jährige muss sich nun für seine Tat verantworten.

Gegen 15:00 Uhr verständigten Passanten die Polizei und meldeten eine aktuelle Sachbeschädigung am Kitzinger Bahnhof. Wenige Minuten später stellten Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen einen Jugendlichen, der mit einem spitzen Gegenstand unter anderem ein Hakenkreuz in die Außenfassade des Bahnhofs geritzt haben soll. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der 17-Jährige wurde im Anschluss von den Polizeibeamten mit zur Dienststelle genommen.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat. Der Jugendliche muss sich im Weiteren in einem Strafverfahren für sein Handeln verantworten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen