Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartSportFussballHalbzeit bei Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt: „Deshalb sind wir viel stärker als die...

Halbzeit bei Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt: „Deshalb sind wir viel stärker als die letzten zwei Jahre!“

- Anzeige -

SCHWEINFURT – Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt ist das Überraschungsteam der bisherigen Saison in der Fußball-Kreisklasse 2. Nach 14 von 22 Partien belegt die Mannschaft vom Hutrasen Rang vier und ist allemal ein Kandidat für Aufstiegsspiele zur Kreisliga, die heuer ja dre Zweite (aktuell Fahr) und der Dritte (momentan Nordheim/ Sommerach) bestreiten.

Vor dem Re-Start am 13. März gegen die SG Frankenwinheim/ Schallfeld/ Lülsfeld sprachen wir mit Trainer Dogan Durukan (43).

Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Dogan Durukan: Mit einer Schulnote 2. Zu Anfang der Saison haben wir viele Punkte stehengelassen, haben aber dann die letzten sechs Spiele gewonnen. deswegen eine gute 2…

- Anzeige -

Welches war das bisher beste Spiel?
Dogan Durukan: Unser Auswärtsspiel beim FC Fahr, es war ein sehr wichtiges Spiel für uns. Um den Anschluss an die Spitze und gegen den FC Fahr nicht zu verlieren, mussten wir das Spiel gewinnen. Obwohl wir ab der 64. Minute nur zu zehnt auf dem Platz waren, haben wir das 2:1 und dann sogar noch das 3:1 gemacht. Zudem haben wir den FC Fahr keine wirkliche Torchance gelassen. Das war schon wirklich eine sehr gute Leistung.

Dogan Durukan

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Dogan Durukan: Das Spiel gegen den TSV Nordheim/Sommerach, Wir waren leider an diesem Tag sehr schwach besetzt und auch der Wille war an diesem Tag nicht vorhanden, wie wir uns das vorgestellt haben.

Was kann Dein Team, was andere nicht können?
Dogan Durukan: Eine Mannschaft entsteht nicht einfach so. Vielmehr muss sie über einen längeren Zeitraum zusammenwachsen. Wir haben gemeinsame Erfolge wie auch Misserfolge erlebt, wodurch wir immer mehr zu einer Einheit zusammenwachsen sind. Das ist unsere große Stärke. Deswegen sind wir viel stärker als die letzten zwei Jahre.

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Dogan Durukan: Eigentlich nicht viel, denn wir haben die letzten sechs Spiele der Vorrunde gewonnen, Aber das wichtigste ist, dass wir an diese Leistung anknüpfen und weiter richtig intensiv trainieren. Damit wir dann am Ende der Saison auch auf einem der Relegationsplätze stehen.

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Dogan Durukan: Das Tor von unserem Spieler Antonio Lazzarini gegen den TV Oberndorf Schweinfurt. Und leider auch ein trauriges Ereigniss: Und zwar bei unserem Auswärtsspiel bei der SG Frankenwinheim hat der Schiedsrichter zu zwei Spieler unserer Mannschaft „lernt erst Deutsch“ gesagt. Obwohl die beiden Spieler hier geboren sind und deutsche Sprache gut können.

Wer ist für Euch in Eurem Team der bisherige Spieler der Saison? Oder die Spieler?
Dogan Durukan: Günay Tekerek. Er ist immer da, wenn er gebraucht wird und nimmt sich sehr viel Zeit für die Mannschaft.

Welcher Spieler eines Gegners fiel Dir besonders auf, welche Mannschaft außer Deiner hat Dich generell beeindruckt?
Dogan Durukan: Die FT Schweinfurt 2 hat aus meiner Sicht eine sehr gute Vorrunde gespielt und steht nicht umsonst souverän an der Tabellenspitze.

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Dogan Durukan: Einen Neuzugang haben wir: Ümit Deniz von FV Türkgücü Schweinfurt

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Dogan Durukan: Ja

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Dogan Durukan: Unser erstes Rückrundenspiel ist gegen die SG Frankenwinheim/ Schallfeld/ Lülsfeld am 13.03.22.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen