Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartSportFussballHalbzeit beim FC Fuchsstadt: "Leistungsschwankungen aufgrund der fehlenden Erfahrung!"

Halbzeit beim FC Fuchsstadt: „Leistungsschwankungen aufgrund der fehlenden Erfahrung!“

- Anzeige -

FUCHSSTADT – Die ersten Testspiele standen bereits wieder an. Zwei Siege, ein Unentrschieden in Frammersbach – das war okay. Das 0:4 bei Bezirkjsligist TSV Münnnerstadt mag Martin Halbig geärgert haben. Doch noch ist ja Vorbereitung, ehe der FC Fuchsstadt am 12. März das Qualifikationsspiel im Pokal im Memmelsdorf bestreiten.

Danach steht die Aufstiegsrunde dre Fußball-Landesliga an, die das Team vom Kohlenberg nicht unbedingt erwartet erreicht hat. Absteigen kann man nicht mehr und als Neunter und Letzter startend eigentlich auch nur überraschen. Wir sprachen mit dem Coach.

Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Martin Halbig: Note 2, also gut. Wir haben die Aufstiegsrunde erreicht und konnten damit vorzeitig unser Ziel Klassenerhalt schon im Spätherbst feiern. Für die Note 1 waren die Leistungen noch zu schwankend. Da waren drei Heimniederlagen in Folge gegen Schwebenried, Höchberg und Haibach.

- Anzeige -

Welches war das bisher beste Spiel?
Martin Halbig: Der Heimsieg gegen Rottendorf (5:0) und der Auswärtssieg in Unterpleichfeld (4:0)

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Martin Halbig: Das mitunter eines der schwächsten Spiele war die 0:1-Heimniederlage im Derby gegen die DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach.

Was kann Dein Team, was andere nicht können?
Martin Halbig: Das sollen andere beurteilen, kann ich schwer sagen.

Martin Halbig

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Martin Halbig: Wir können immer noch sehr viel lernen, da unsere Mannschaft überwiegend aus Spielern besteht von unterklassigen Mannschaften und die Erfahrung da noch fehlt. Dadurch haben wir immer wieder noch zu große Leistungsschwankungen.

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Martin Halbig: Besondere Begebenheit oder Tor fällt mir grad nicht ein, vielleicht das Auswärtsspiel in Lengfeld, wo wir zur Halbzeit 1:2 in Rückstand lagen und das Spiel mit einer überragenden zweiten Hälfte mit 5:2 für uns noch entscheiden konnten.

Wer ist für Euch in Eurem Team der bisherige Spieler der Saison? Oder die Spieler?
Martin Halbig: Das ganze Team, sehr willensstark und viel Leidenschaft.

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Martin Halbig: Abgänge sind Philipp Baldauf (SV Aura), Dimi Glykos (FC Thulba) und Jona Köhler (SV Mering), Zugänge: Steffen und Chriss Schmidt sowie Patrick Helfrich (alle von Euerbach-Kützberg).

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Martin Halbig: Ja, ich bleibe…

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Martin Halbig: Toto-Pokal am 12.03.2022 in Memmelsdorf, Punktspiel am 19.03.2022 zuhause gegen den FC Coburg.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen