Mittwoch, 30. November 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenSchweinfurtLokale Agenda 2030 verteilt „Möhrchenhefte“ zum Thema Fairer Handel an alle Grundschüler/innen...

Lokale Agenda 2030 verteilt „Möhrchenhefte“ zum Thema Fairer Handel an alle Grundschüler/innen der 4. Jahrgangsstufe in Schweinfurt

- Anzeige -

SCHWEINFURT. Die Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit in der regionalen Wirtschaft“ hat das Preisgeld, das sie 2021 beim Wettbewerb der „Hauptstadt des Fairen Handels“ gewonnen hat eingesetzt, um den Fairen Handel in den Schweinfurter Grundschulen besser zu verankern.

Kurz vor Schulbeginn bekamen alle 4. Klassen das „Möhrchenheft“, ein nachhaltiges Hausaufgabenheft, ausgehändigt. Das mit vielen Preisen ausgezeichnete „Möhrchenheft“ zum Thema „Fairer Handel“, zeichnet sich durch viele Extras aus. Zwischen den Wochenseiten für die Hausaufgaben befinden sich zehn bunte Themenseiten mit spannenden Spielen, Geschichten und Bastelanleitungen zum Thema Fairer Handel. Kinder lernen wie bunt und vielfältig die Welt ist und bekommen erklärt, warum eine Jeans bestimmt schon mehr Kilometer um die Welt gereist ist als sie selbst.

Erntekalender, Schulwegstrichliste, Weltkarte und viele Informationen über den Fairen Handel machen dieses Hausaufgabenheft zu einem echten Kleinod.

- Anzeige -

In dem ebenfalls ausgeteilten Rätselheft können die Kinder knifflige Aufgaben lösen. Sie erfahren wie die Menschen auf der Erde Handel treiben und wie sie beitragen können, dass alles etwas gerechter zugeht. Kinder lernen außerdem, wie Regeln zu einem guten Zusammensein beitragen und wie wichtig es ist, fair zu anderen zu sein. Zehn Poster mit den verschiedenen Themenseiten gab es zum Aufhängen in der Schule gratis dazu.

„Die nachhaltigen Hausaufgabenhefte bereichern den Unterricht und leisten einen wichtigen Beitrag zur Umwelterziehung,“ freute sich Ulrike Göbel, die Schulleiterin der Auenschule.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen