Sonntag, 25. September 2022
- Anzeige -
StartPolitikMdB Markus Hümpfer ermutigt MINT-begeisterte SchülerInnen, selbst Mikrochips zu designen

MdB Markus Hümpfer ermutigt MINT-begeisterte SchülerInnen, selbst Mikrochips zu designen

- Anzeige -

SCHWEINFURT – MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13 können beim Wettbewerb „INVENT a CHIP“ erfahren, wie Chips funktionieren und sogar selbst eigene Mikrochips entwickeln. Ausgerichtet wird der Schülerwettbewerb von der Technologieorganisation VDE und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.

„In quasi jedem Produkt befinden sich heute Mikrochips. Welche Auswirkungen ein Mangel hat, spürt jeder, der eine Playstation oder ein Auto kaufen möchte. Wenn junge Leute Verständnis und Interesse für diese Technologie entwickeln, ist das Gold wert – für die Person selbst und den Standort Deutschland“, so der Schweinfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Hümpfer.

Schon in der ersten Runde, einem interaktiven Online-Quiz mit Teilnahmeschluss am 31. Mai 2022, winken Schulpreise zwischen 500 und 1.000 Euro sowie 50 Mikrocontroller für die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bis zum 15. September vermittelt dann die INVENT a CHIP-Challenge online das erste Rüstzeug, um einen komplexen Zähler mit Anzeige in echter Hardware umzusetzen. Wer noch mehr über die Geheimnisse des Chipdesigns erfahren und mit Profis sein Wissen ausbauen möchte, kann sich um die Teilnahme am INVENT a CHIP-Camp bewerben. Der Stichtag dafür ist aber bereits der 31. März 2022.

- Anzeige -

Die Ergebnisse der Challenge und des Camps werden bis zum 15.09.2022 bekannt gegeben. Es warten Geldpreise bis zu 1.500 Euro, ein Praktikum bei der Robert Bosch GmbH in Reutlingen und Einladungen zu Technikveranstaltungen. Die Preisverleihung findet im November in Berlin statt. Finalisten aus dem Wahlkreis lädt Markus Hümpfer außerdem auf ein gemeinsames Abendessen ein. „Ich bin selbst Ingenieur und weiß, dass nichts spannender ist als der Austausch mit jungen Menschen, die Interesse an Zukunftstechnologien haben“, so der Bundestagsabgeordnete.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.invent-a-chip.de.

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen