Sonntag, 25. September 2022
- Anzeige -
StartFussballRegional-BayernligaNullnummer im Grabfeld: Aubstadt wartet noch auf das erste Punktspieltor in 2022

Nullnummer im Grabfeld: Aubstadt wartet noch auf das erste Punktspieltor in 2022

- Anzeige -

AUBSTADT – Ohne die gesperrten Mike Dellinger und Marcel Volkmuth begrüßten die Grabfelder nach der Auftakt-Niederlage in Rain am Lech das Kellerkind der Fürther Reserve. Die Gäste brauchten dringend Punkte, der TSV Aubstadt konnte an sich locker und gelöst in die Partie gehen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe ohne große Szenen, mit allerdings anfangs den etwas besseren Gelegenheiten für die Fürther um den Ex-Schnüdel Daniel Adlung. Im zunehmenden Verlauf der Partie erspielten sich die Grabfelder leichte Vorteile. Einen Sieger hatte die Begegnung aber nicht verdient.

Weiter geht´s für Aubstadt kommenden Samstag nochmals zuhause gegen Illertissen. Auch da dürfte sich der Andrang noch in Grenzen halten. Anders als Ende März während der Länderspielpause, wenn am 26.03. der TSV 1860 München zum sicherlich ausverkauften Pokal-Halbfinale in der NGN-Arena gastiert. Seit diesem Samstag gibt´s für diese heiße Partie Tickets.

- Anzeige -

Fußball, Regionalliga Bayern: TSV Aubstadt – Spvgg Greuther Fürth 2: 0:0

Aubstadt: Lukas Wenzel – Tim Hüttl, Christian Köttler, Leonard Langhans, Jens Trunk (ab 76. Moritz Gündling), Patrick Hofmann (ab 62. Timo Pitter), Ingo Feser, Ben Müller, Björn Schönwiesner (ab 62. Joshua Endres), Leon Heinze (ab 84. Philipp Harlass), Christopher Bieber

Tore: Fehlanzeige!

Schiedsrichter: Roman Potemkin

Zuschauer: 358.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen