Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtKTRund 3.000 Euro Schaden: Unbekannter dringt in mehrere Grundstücke ein und entwendet...

Rund 3.000 Euro Schaden: Unbekannter dringt in mehrere Grundstücke ein und entwendet ein E-Bike

- Anzeige -

RÜDENHAUSEN – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Rüdenhausen an drei Grundstücken zu Straftaten durch einen bislang unbekannten Mann.

In der Rosenstraße ereignete sich in dieser Nacht eine Sachbeschädigung. Der bislang unbekannte Täter riss eine Videokamera vor einem Wohnhaus ab und warf diese anschließend in den angrenzenden Garten. Es entstand ein Schaden von rund 60 Euro.

Im gleichen Tatzeitraum betrat mutmaßlich derselbe Mann weiterhin eine Garage in der Muckenbaumstraße und entwendete dort ein E-Bike, Damenrad, der Marke Kathmandu Cruise, im Wert von rund 3.000 Euro.

- Anzeige -

Um 03:40 Uhr betrat der Täter außerdem das Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Raiffeisenstraße. Dabei führte er das gestohlene Fahrrad mit und suchte offenbar nach weiteren Wertgegenständen. Entwendet wurde dort jedoch nichts.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter 09321 – 141-0 entgegen.

Ortsschild entwendet

NEUHOF – Ein bisher unbekannter Täter entwendete am Mittwochabend, vermutlich in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 22.30 Uhr das Ortschild von Neuhof, (Gemeinde Michelau im Steigerwald) welches am Ortseingang, neben dem Flurweg von Altmannsdorf kommend, angebracht ist. Nach Auskunft der Gemeinde beläuft sich der Schaden auf ca. 300 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.

Zwei Kleintransporter überladen

WERNECK – Den ersten Kleintransporter kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck am Donnerstagnachmittag auf der A 7 bei Werneck. Ein mit Landwirtschaftlichen Anbauteile beladene polnische Transporter war um 49,7 % überladen. Statt den erlaubten 3500 kg brachte der Iveco 5240 kg auf die Waage. Die Weiterfahrt wurde bis zur Umladung auf ein weiteres Fahrzeug untersagt.

Bei einem privaten Umzug hat ein 52-jähriger aus der Region Hannover seinen Sprinter um 48 % überladen. Der Mann war kurz nach Mitternacht am Autobahndreieck Werneck Richtung Süden unterwegs, als er kontrolliert wurde. Der 3,5 Tonner wog 5180 kg. Auch er musste sein Fahrzeug abstellen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen