Donnerstag, 13. Juni 2024
- Anzeige -
StartBlaulichtSWSchweinfurt: Aggressiver Ladendieb leistete heftigen Widerstand gegen Polizeibeamte

Schweinfurt: Aggressiver Ladendieb leistete heftigen Widerstand gegen Polizeibeamte

- Anzeige -

SCHWEINFURT. Ein stark alkoholisierter und hoch aggressiver Ladendieb musste am Samstagnachmittag von der Polizei gefesselt werden. Da er versuchte, in Richtung der Beamten zu spucken, musste zusätzliche eine sogenannte Spuckschutzhaube eingesetzt werden.

Bereits im Vorfeld war der 34-Jährige in der Oskar-von-Miller-Straße aufgefallen, da er auf einem Parkplatz eines Supermarktes von Auto zu Auto ging und offensichtlich testete, ob diese verschlossen waren. Ein Zeuge beobachtete das ungewöhnliche Verhalten und informierte die Polizei.

Noch bevor eine Streife der Polizei Schweinfurt eintraf, ging der 34-Jährige in den Discounter, nahm eine Whiskey-Flasche aus dem Regal und trank diese halb leer. Die angebrochene Flasche stellte er zurück und wollte das Geschäft wieder verlassen. Der Filialleiter hatte den Mann jedoch beobachtet und hielt ihn am Ausgang des Geschäftes bis zum Eintreffen der Polizei auf.

- Anzeige -

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten eine Flasche Bart-Öl, die er möglicherweise zuvor in einem Drogeriemarkt entwendet hat. Bereits im Discounter legten die Polizisten dem Beschuldigten Handfesseln an und führten ihn anschließend zum Streifenwagen. Dort beleidigte er die Einsatzkräfte plötzlich als Rassisten und fing an, sich gegen die Maßnahmen zu wehren. Dabei riss er sich los und versuchte mit dem Kopf zuzustoßen.

Um weitere Angriffe zu unterbinden, brachten die Beamten den 34-Jährigen zu Boden und fesselten mit Kunststofffesseln seine Beine. Da er mehrfach versuchte, die Polzisten anzuspucken, musste ihm eine sogenannte Spuckschutzhaube über den Kopf gezogen werden.

Der zuständige Jour-Richter ordnete unter anderem aufgrund der Alkoholisierung und Aggressivität die Gewahrsamnahme bis Sonntag 03:00 Uhr an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1 Promille. Am frühen Sonntagmorgen konnte der 34-Jährige schließlich die Polizeiinspektion Schweinfurt wieder verlassen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen