Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtEBNTüre des Toilettenhäuschens mit brachialer Gewalt aufgedrückt: In Ebern musste jemand anscheinend...

Türe des Toilettenhäuschens mit brachialer Gewalt aufgedrückt: In Ebern musste jemand anscheinend dringend

- Anzeige -

EBERN – Am Montagmorgen stellten städtische Arbeiter fest, dass am Toilettenhäuschen in der Walk-Strasser-Anlage, hinter der Stadtmauer, die Türen beschädigt wurde. Übers Wochenende hat offensichtlich jemand mit brachialer Gewalt versucht die Türen aufzudrücken.

Bei der Damentoilette hielt das Schließblech stand, an der Herrentoilette gab es nach. Sollten der oder die Täter nicht ermittelt werden, schlägt der Reparaturschaden mit 1000 € für die Stadtkasse zu buche.

Daher bittet die Polizeiinspektion Ebern unter Tel. 09531/924-0 um Zeugenhinweise zur Aufklärung.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen