Mittwoch, 30. November 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtUnfallfluchten, Eigentumsdelikt, Fahrzeuge angegangen - Pressebericht PI Schweinfurt, 22.10.2022

Unfallfluchten, Eigentumsdelikt, Fahrzeuge angegangen – Pressebericht PI Schweinfurt, 22.10.2022

- Anzeige -

SCHWEINFURT. Unfallfluchten: Bereits gegen 08:50 Uhr ereignete sich am Freitagmorgen in der Segnitzstraße vor der dort befindlichen Bäckerei ein Unfall mit anschließendem Entfernen vom Unfallort. Hier hatte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Seat Tarraco am Frontstoßfänger beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 500 Euro angegeben.

Einen Hinweis hinterließ der Verursacher, wie auch seine Personalien nicht. Der Geschädigte kam nach ca. 5 Minuten zu seinem Fahrzeug zurück, daher wäre auch ein Warten kurzweilig gewesen. Im Zweifelsfall hätte ein Anruf bei der Polizei in Schweinfurt eine Ermittlung wegen Unfallflucht vorgebeugt.

Von Donnerstag, 09 Uhr, bis Freitag, ca. 08:30 Uhr kam es im Stadtgebiet zu einer Schädigung an einem roten Volvo, Typ XC40. Hier hatte die Fahrerin ihren Pkw an verschiedenen Örtlichkeiten abgestellt. Erst an ihrer Wohnadresse stellte sie den neuen Schaden am Pkw, links vorne, fest. Der Schaden dürfte sich auf ca. 4000 Euro belaufen. Auch hier war der Unfallverursacher einfach weitergefahren, ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben. Bei dem Schadensbild muss der Unfall von ihm/ihr bemerkt worden sein.

Eigentumsdelikt

- Anzeige -

Gleich den ganzen Warenständer mitgehen lassen
Am frühen Freitagabend, ca. 17:25 Uhr, nahm ein Ladendieb gleich den ganzen Warenständer mit Kleidung für insgesamt 353 Euro vor einem Geschäft in der Adolf-Ley-Straße mit. Er hatte diesen, außen aufgestellten, rollbaren Ständer einfach mitgezogen und wollte damit verschwinden. Er konnte dabei allerdings beobachtet und von einer hinzugerufenen Streife in der Nähe gestellt werden.

Er hatte noch versucht mit Teilen der Beute zu entkommen, lies hierzu den Ständer mit den anderen Teilen zurück. Die Flucht endete auf einem nahen Rad-/Fußweg und schließlich für ihn in einer Zelle der PI Schweinfurt. Da er keinen offiziellen Wohnort in Deutschland besitzt, wird er im Laufe des Samstages einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der darüber entscheidet, ob ein Haftbefehl gegen den nicht unbekannten Ladendieb, zur Sicherung der Hauptverhandlung, erlassen wird.

Fahrzeuge angegangen

An mehreren Fahrzeugen in der Feldgasse wurde durch zwei Personen am späteren Freitagabend versucht, ob diese abgeschlossen sind. Ziel war wohl an Wertgegenstände in deren Innenraum zu gelangen. Ein aufmerksamer Anwohner hatte sie an seinem Fahrzeug bemerkt und zunächst mit den Augen und schließlich zu Fuß verfolgt. Er konnte entscheidende Hinweise/Beschreibungen der beiden Personen geben, so dass die eingeschalteten Streifen beide in der Nähe festnehmen konnten.

Bei der Durchsuchung der beiden Männer, konnte bei einem zudem in einem Taschentuch, dass er versucht hatte unauffällig fallen zu lassen, Drogen (Konsumentenbereich) aufgefunden werden. Für ihn kommt neben den versuchten Diebstählen aus Kfz, noch ein Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz dazu. Auch in diesem Fall werden die Beiden einem Ermittlungsrichter samstagvormittags vorgeführt.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen