Freitag, 30. September 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenBad KissingenUnterwegs in der Heimat - Mit den Freizeitbuslinien lassen sich kinderleicht Sehenswürdigkeiten...

Unterwegs in der Heimat – Mit den Freizeitbuslinien lassen sich kinderleicht Sehenswürdigkeiten entdecken

- Anzeige -

LANDKREIS BAD KISSINGEN. Beinahe nichts ist mehr so, wie es vor Corona war: Zu Beginn der Pandemie machte der Lockdown einen Strich durch die Urlaubsrechnung, jetzt erschweren steigende Energiekosten die Mobilität. Zudem nimmt das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimawandel zu – was liegt also näher, als umweltfreundlich die schönsten Stellen vor der eigenen Haustüre zu entdecken? Sieben Buslinien chauffieren Urlauber und Urlauberinnen bequem zu zahlreichen Freizeitangeboten und malerischen Landschaften: Bis zum 31. Oktober fahren Bäderland-, Hochrhön-, Sinntal-, Streutal-, Saaletal-, Kreuzbergbus und der beliebte Kreuzberg-Shuttle die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ziele der Region an. Die an Samstagen, Sonn- und Feiertagen verkehrenden Freizeitlinien sind aufeinander abgestimmt. Ein Umstieg auf die anderen Freizeitbusse ist zum Beispiel in Bad Kissingen, Bad Brückenau, Bad Neustadt oder am Kreuzberg möglich. Grundsätzlich gilt in allen Bussen der Wabentarif Bad Kissingen/Rhön-Grabfeld.

Per Saaletalbus durchs malerische Saaletal mit seinen Sehenswürdigkeiten. Foto: Landkreis Bad Kissingen/Christine Schikora

Bis zum 31. August kann außerdem das 9-Euro-Ticket in den Freizeitbuslinien erworben und natürlich genutzt werden.

Ab 1. September empfiehlt sich der Erwerb einer „Tageskarte Solo“ (gültig für eine Person) bzw. einer „Tageskarte Plus“ (gültig für bis zu sechs Personen, davon höchstens zwei Erwachsene ab 18 Jahren). Die beiden Tageskarten gelten für beliebig viele Fahrten innerhalb der gelösten Verbindung am Lösungstag. Ab zehn Waben gilt die Sonderregelung, dass mit beiden Fahrscheinen das komplette Freizeitbusnetz befahren werden kann. So kostet z. B. eine Fahrt im Kreuzberg-Shuttle von Hammelburg zum Kreuzberg mit der „Tageskarte Solo“ 13,30 Euro und mit der „Tageskarte Plus“ 30,30 Euro. Mit dem Bäderlandbus fahren Kurgäste, die sich durch eine gültige Gästekarte der Kurverwaltungen Bad Brückenau, Bad Bocklet, Bad Kissingen, Bad Neustadt oder Bad Königshofen ausweisen, kostenlos. Auf allen Buslinien innerhalb des Landkreises Bad Kissingen werden Urlauber und Kurgäste aus Bad Brückenau, Bad Bocklet und Bad Kissingen bei Vorlage ihrer Gästekarte unentgeltlich befördert. Seit dieser Saison kann man auf der neuen Internetseite www.freizeitbuslinien.de den Ausflug vorbereiten: Je nach Buslinie lassen sich je nach persönlichen Vorlieben Tipps für Wandertouren, Schwimmbad- bzw. Thermenbesuche oder Kulturstätten herausfiltern.

- Anzeige -

Geplant werden kann die Ausflugsfahrt mit der App Wohin·Du·Willst: Einfach die kostenfreie App im Google Play Store oder im Apple Store herunterladen. Beim ersten Öffnen wird gefragt, welche Regionalisierung man verwenden will, hier den Landkreis Bad Kissingen wählen und schon geht es los! Die App Wohin·Du·Willst zeigt die gewünschte Verbindung samt Fahrpreis an. Wer will, kann sich sogar via Push-Nachricht an die geplante Fahrt erinnern lassen. Gleichzeitig lässt sich in der App in Echtzeit verfolgen, wo sich der Bus, in den man einsteigen will, gerade befindet.

Weitere Informationen zu den Freizeitbuslinien und zur App Wohin·Du·Willst gibt es unter www.freizeitbuslinien.de

Der Liniennetzplan der Freizeitbuslinien. Grafik: Landkreis Rhön-Grabfeld/Julia Katzenberger
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen