Donnerstag, 01. Dezember 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburgDank und Anerkennung für jahrzehntelanges Wirken: Früherer Würzburger Kreisrat Robert Geulich erhält...

Dank und Anerkennung für jahrzehntelanges Wirken: Früherer Würzburger Kreisrat Robert Geulich erhält kommunale Verdienstmedaille in Bronze

- Anzeige -

ROTTENDORF / LANDKREIS WÜRZBURG. Menschen, die sich als gewählte Mandatsträger in der Kommunalpolitik in besonderer Weise verdient gemacht haben, werden jährlich mit der Kommunalen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Sie bereichern unsere Gesellschaft mit beispielhaftem Verhalten, ihrer persönlichen Einstellung und ihrer Schaffenskraft.

Für sein jahrzehntelanges Engagement wurde jüngst Robert Geulich aus Rottendorf mit der Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Bronze ausgezeichnet. Bei einer Feierstunde in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim überreichte Staatssekretär Sandro Kirchner die Auszeichnung an Geulich im Namen des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.

Robert Geulich tritt seit 1990 kompetent und verlässlich für die zukunftsorientierte Entwicklung der Gemeinde Rottendorf ein. In den vergangenen mehr als dreißig Jahren war er als Mitglied des Gemeinderats und seit 2014 als Vorsitzender der CSU-Fraktion an zahlreichen richtungsweisenden Entscheidungen beteiligt, die die Gemeinde wesentlich vorangebracht haben. Von 2002 bis 2014 engagierte sich Robert Geulich verantwortungsvoll auch als Mitglied des Kreistags Würzburg.

Großes Engagement für Familien, Kinder und Senioren

- Anzeige -

Das große Engagement von Robert Geulich gilt bis heute den Familien und Kindern, älteren Menschen und den sozial schwächeren Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Rottendorf. So wurden durch sein Mitwirken unter anderem die Betreuungsangebote für Kinder ausgebaut, die Grundschule saniert, die Sing- und Musikschule etabliert, ein Jugendzentrum eingerichtet und ein Senioren- und Pflegeheim gebaut. Nachdrücklich unterstützte er die Inbetriebnahme eines Bürgerbusses, um die Mobilität der Seniorinnen und Senioren innerhalb der Gemeinde zu gewährleisten.

Enorm wichtig war ihm auch der Erhalt einer medizinischen Grundversorgung am Ort mit Fortführung einer Hausarztpraxis, für die er sich beharrlich und schließlich erfolgreich einsetzte. Seine berufsspezifischen Kenntnisse als Agraringenieur bringt Robert Geulich durchgängig seit 32 Jahren als Mitglied im Ausschuss Umwelt, Landwirtschaft und Forsten nutzbringend in die Arbeit des Gemeinderats ein und leistet damit einen unschätzbaren Beitrag für den Erhalt der fränkischen Kulturlandschaft rund um Rottendorf. Im Hinblick auf eine lebendige Ortsgemeinschaft ist ihm besonders an einem vielfältigen Vereinsleben gelegen, das er neben der Brauchtumspflege nach Kräften fördert.

Landrat Eberth: Kommunalpolitik als Keimzelle der Demokratie

Landrat Thomas Eberth freut sich als jahrelanger Weggefährte von Robert Geulich in der Kommunalpolitik und auf Kreisebene besonders beim Überreichen der Auszeichnung. „Kommunalpolitik beginnt vor der eigenen Haustür und begleitet uns ein Leben lang – vom Kindergarten bis zum Wohnen im Alter. Daher bin ich überzeugt, dass Gemeindepolitik die Keimzelle der Gesellschaft und unserer Demokratie ist“, so Eberth. „Menschen wir Robert Geulich füllen unsere Demokratie mit Leben auch durch die Parteiarbeit. Sie erhalten und festigen das Vertrauen unserer Bürgerinnen und Bürger in unsere demokratische Grundordnung. Für seine langjährigen und engagierten Verdienste spreche ich Robert Geulich daher meinen größten Respekt und meinen tief empfundenen Dank aus.“ Auch Bürgermeister Roland Schmitt lobte Geulich als „eine erfahrene Stütze der Gemeindepolitik“.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen