Donnerstag, 01. Dezember 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenKitzingenZwei neue Gesichter für das Hebammen-Team in der Klinik Kitzinger Land

Zwei neue Gesichter für das Hebammen-Team in der Klinik Kitzinger Land

- Anzeige -

Seit Oktober hat das Hebammen-Team Zuwachs bekommen. Die Klinik Kitzinger Land begrüßt zwei neue Kolleginnen im Bereich der Geburtshilfe. Carolin Dietz und Sina Böhm sind bereits eingearbeitet und freuen sich auf die kommenden Geburten.

Dietz, gebürtig aus Lichtenfels, ist ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie auf der Neonatologischen Intensivstation in Großhadern in München. Anschließend ging es für sie zurück nach Unterfranken, wo sie bei der Uni-Kinderklinik in Würzburg auf der Kinderintensivstation tätig war. Hier konnte sich Dietz außerdem in der Pädiatrischen Intensivpflege weiterbilden. Nach dem sehr erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung hat sie sich nun dem Hebammen-Team in der Klinik Kitzinger Land angeschlossen.

Außerdem neu im Team ist Sina Böhm. Böhm ist in Würzburg geboren, ausgebildete Gesundheits-und Krankenpflegerin und hat in der Missionsärztlichen Klinik in Würzburg gearbeitet. Nachdem sie in diesem Bereich erfolgreich tätig war, suchte sie nach neuen beruflichen Entwicklungsperspektiven und entschied sich schließlich dazu, Hebamme zu werden, woraufhin sie nach ihrer Ausbildung für zwei Jahre in der Missionsärztlichen Klinik im Kreißsaal mithalf. Zusätzlich hat sie sich in der geburtlichen Vor- und Nachsorge selbständig gemacht.

- Anzeige -

Uns liegt die Eins-zu-eins-Betreuung am Herzen. Wir schätzen es sehr in einem Kreißsaal arbeiten zu dürfen, indem wir ungestört die Geburt eines Kindes begleiten dürfen“, sind sich die Neuankömmlinge Böhm und Dietz einig.

Damit geht das Hebammen-Team gestärkt in die kommende Winterzeit und kann so eine individuelle und umfassende Betreuung für die Frauen und Familien gewährleisten: Es gibt keine standardisierten Geburten, sondern jede Geburtsgeschichte hat ihre persönliche Handschrift. Die Aufgabe der Hebamme ist es, diesen individuellen Geburtsprozess zu begleiten und mit ihrem Wissen zu unterstützen, um bei möglichen Unregelmäßigkeit bestmöglich eingreifen kann.

In wenigen Fällen kommt es zu Komplikationen, wofür das Klinikteam aber 24 Stunden gewappnet ist. Die Klinik Kitzinger Land arbeitet ebenfalls in enger Kooperation mit der Uni-Kinderklinik in Würzburg zusammen und hat ein gut aufgestelltes Team aus Anästhesisten, daa sich um die Notfallversorgung des Säuglings kümmert.

Ebenfalls ist erfreulich, dass die Klinik zwei neue Reanimationseinheiten für die Neugeborenen-Versorgung erwerben konnte. Am 11. und 12. Oktober wurde die Abteilung der Gynäkologie und Geburtshilfe in die Funktion und Handhabung der neuen Reanimationseinheit für die Neugeborenen-Versorgung eingewiesen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen