Montag, 28. November 2022
- Anzeige -
StartFreizeit & TourismusVeranstaltungenStattbahnhof Schweinfurt - Programm im September 2022 inkl. Ticketvorverkauf

Stattbahnhof Schweinfurt – Programm im September 2022 inkl. Ticketvorverkauf

- Anzeige -

SCHWEINFURT. Auch im September 2022 wird im Stattbahnhof Schweinfurt wieder für musikalische Unterhaltung gesorgt. In unserer Übersicht findest du das komplette Programm des Monats September inklusive der Ticket-Vorverkaufsstellen.

Konzert: Schweinfurt City Band Night

Samstag, 03.09., 19 Uhr, Rathausinnenhof

Feat. Ron Spielman, Sondermarke, Re:flectors

- Anzeige -

Stattbahnhof goes Kultursommer @Rathausinnenhof!

JETZT TICKET KAUFEN*

Ron Spielman:
13 Alben hat Ron Spielman bereits unter eigenem Namen veröffentlicht, und auf über 14 weiteren Alben mitgespielt. Stets begleitet von schwärmerischen Kritiken der Fachpresse. Ehrfurchtsvoll raunen Musikerkollegen seinen Namen, loben seine Qualitäten als Songwriter und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten an der Gitarre.

Ron Spielman bereist seit über 30 Jahren die Musikwelt. Als Entdecker entlang der Grenzen von Singer/Songwriter, Blues, Jazz, Fusion, Rock, Pop und Folk bleibt er bei aller Ohrwurm-Melodik kantig, immer auf dem schmalen Grat zwischen Zugänglichkeit und Tiefe wandelnd.

Mit 14 Jahren fing der in Schweinfurt geborene Musiker an, Gitarre zu spielen. Im Laufe von 20 Jahren erspielte er sich in verschiedenen Formationen einen weit über die Grenzen der Stadt bekannten Namen. Als erstem Musiker dieses Genres, das vorher nur Klassikern offenstand, verlieh ihm seine Geburtsstadt 1994 den mit 25.000 DM dotierten Kunstförderpreis.

In den Folgejahren tourte Ron Spielman mit der Little River Band, Steve Marriott, Dave Stewart, der Chick Corea Electric Band, Bob Geldof und anderen Acts.

1999 zog er nach Berlin. Dort arbeitete er als musikalischer Leiter der Live Band im SAT.1-Frühstückfernsehen und begleitete Stars wie Tommy Emmanuel, Bootsy Collins, Beth Hard oder Jamie Oliver. Ein Auftritt im ZDF Fernsehgarten oder als Talkgast im ZDF Mittagsmagazin präsentierte ihn einem TV-Millionenpublikum.

Seine Stimme, deren kehlige Wucht einen sofort packt bleibt wegen ihrer Authentizität im Gedächtnis. Sein Gitarrenspiel ist filigran, virtuos und trotzdem kraftvoll. Seine Melodien gehen direkt ins Ohr und bewegen sich doch völlig klischeefrei immer einen Millimeter neben der Erwartungshaltung. Sein betörender Sound hat hohen Wiedererkennungswert und bleibt immer handwerklich perfekt geerdet.

Ron Spielman steht für eine faszinierende Form eines Urban Independent Rock. Sehr viel Musik muss man in seinem Leben gehört haben, um alle Facetten dieser Musik schätzen zu können. Oder einfach Spaß an einer Musik haben, die frei und ohne Grenzen ist.
Ein außergewöhnlicher Hochgenuss ist und bleibt Ron Spielman auf Platte oder live auf jeden Fall!

Ron Spielman © David Buchholz

Sondermarke:
Die Rolling Stones haben eine zum 60. Bühnenjubiläum bekommen, Queen Elisabeth zum 70. Thronjubiläum und die beiden Plüschhelden Ernie und Bert von der Sesamstraße einfach so. Eine Sondermarke. Das sind Briefmarken, die in einer begrenzten Auflage von der Post herausgegeben werden und deren Motiv meistens einen besonderen Anlass abbilden. Der Anlass für Sondermarke aus Schweinfurt ist vielleicht nicht ganz so historisch, aber nicht weniger erwähnenswert.

Die Indie-Band aus dem unterfränkischen Schweinfurt hat mit „Ufer und See“ eine neue Single aufgenommen, die am 22. April, dem Tag der Erde, das Tageslicht erblickt. Die Botschaft des Songs ist simpel und eingängig wie der Song: Nutzt die Zeit, die Euch bleibt und beschäftigt Euch mit Dingen für die Ihr brennt. Eine schillernde kleine Indie-Pop-Hymne, die vor Positivität nur so strotzt. Angetrieben von Klavier und Akustik-Gitarre.
Mastermind und Motor von Sondermarke ist Bernhard Wegner-Schmidt, der frühere Gitarrist der Schweinfurter Punkband Tagtraum. Für seine Indie-Pop-Band hat er sich gezielt die passenden Musiker in der Region zusammengesucht. Lis Schilhan (Percussion, Saxophon), Simon Friedrich (Bass), Patrick Fleischer (Schlagzeug) und Tomek Lewanowicz (Piano, Synthie).

Vor drei Jahren ist mit „Punkt und Komma“ das erste Album der Schweinfurter herausgekommen. Über das Leipziger Indie-Label lala Schallplatten. In den vergangen zwei Jahren folgten in regelmäßigen Abständen neue Singles: „Rucksack voller Steine“, „Unperfektion“ oder „Arsch der Galaxie“. Immer irgendwo in den Musiksparten zwischen Pop, Punk und Indie. Stets lebensbejahend, divers und authentisch. Musik, die keine bestimmte Szene bedient.

2022 stehen die Zeichen für Sondermarke auf Sturm. Mit der neuen Single „Ufer und See“ will die Schweinfurter Indie-Band neues Terrain betreten und auch außerhalb der Region für mehr Aufmerksamkeit sorgen. Die Band hat ihre Hausaufgaben gemacht. Jetzt seid Ihr dran.

Sondermarke © Patricia Wegner

Re:flectors:
Re:flectors sind eine Indie-Rock Band aus Schweinfurt. Die Songs der Vier sind mal melancholisch leise, mal treibend tanzbar aber stets geprägt von frischem Indie–Sound, emotionalen Stories und elektronischen New Wave Klangwelten.

Sie singen über das Älterwerden, über heile und kaputte Beziehungen und beschreiben die Suche nach dem Glück, spät nachts, betrunken auf dem Nachhauseweg im Zwiegespräch mit Straßenlaternen.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Konzert: Wreck Up Your Neck Vol. 2

Samstag, 10.09., 20 Uhr, großer Saal:

The ultimate Thrash Metal Festival
mit: PAXTILENCE, BRAINLESS, BIRTH OF THE WICKED und DEATH BY RHINO.

DEATH BY RHINO:
Groove / Doom / Thrash Metal aus Schweinfurt

BRAINLESS :
BRAINLESS aus Schweinfurt laden ein zum 30jährigen Jubiläum ihrer Kultscheibe “Brainless World“.
Und weil das nicht genug, gibt es auch das Release der neuen Scheibe “Ruler Of Everything“ zu bestaunen.

Paxtilence wurden 2011 gegründet um jungen, hungrigen Thrash in die Nürnberger Metal Szene zu bringen. Ihr erklärter Auftrag ist es rifforientierten, treibenden Thrash Metal zu spielen, der sich sowohl an Veteranen wie Kreator und Megadeth als auch an jüngeren Mächten wie Warbringer, Pripjat und Space Chaser orientiert. Nach ersten Liveeinsätzen, wurde im Frühjahr 2017 die erste EP “Cyclotomic Warfare” auf die Menschheit losgelassen, was dabei half weitere Gebiete Deutschlands mit Konzerten erobern zu können. Gegen Ende 2019 zogen sich die vier Prügelknaben in ihren Probebunker zurück, um ihre ultimative Waffe zu erschaffen. Mit scharf gemachten Riffs und ordentlich Trommelfeuer im Gepäck, stellt die neue Platte “Wildfire” den nächsten Höhepunkt des Nürnberger Thrash Quartetts dar. Das Werk geht nach bester Dauerfeuermanier direkt ins Ohr und bleibt im Kopf.

Gemischt und gemastert von Tonwaffenmeister Kirill Gromada (Pripjat), bietet “Wildfire” für alle Maniacs einen gelungenen Kurzurlaub zwischen atomarem Fallout und postapokalyptischer Anarchie. Als ambitionierte Liveperformer planen Paxtilence nach dem Ende der Seuche nicht weniger als ganz Europa ins totale Thrash Chaos stürzen!

BIRTH OF THE WICKED
Im Jahr 2015 in der Weltkulturerbe Stadt Bamberg wurde Birth Of The Wicked gegründet und lässt u.a. Death-, Black-, Heavy- und Thrash Metal in die Musik miteinfließen. Bei ihren Live Shows setzten die Jungs nicht nur großen Wert auf die Bühnenshow, sondern auch darauf, dass die Fans Spaß haben und ordentlich Headbangen. In den letzten Jahren Bandgeschichte konnten Birth Of The Wicked bereits einige Erfolge erzielen, so haben sie 2016 den Bamberger Band Bash gewonnen und von dem Preisgeld ihre erste EP „Offenbarung“ aufgenommen und im März 2017 veröffentlicht. 2017 hat die Band die Chance bekommen ein Interview mit Wacken Radio auf dem Wacken Open Air durchzuführen und ihre EP wird seitdem auf dem Sender abgespielt. 2019 war ihr Sänger im Fernsehen auf Pro7 bei „The Voice of Germany“ zusehen. Er kam zwar bei der Blind Auditions nicht in die nächste Runde, jedoch bekamen die Jungs vor Ort eine einzigartige Möglichkeit. Birth Of The Wicked durfte ohne irgendwelche Vorbereitungen, auf den Instrumenten der TVOG-Band ihren Song „Genocide“ präsentieren und das Studio ordentlich rocken! Sie waren in der Geschichte von TVOG die erste und bis jetzt einzige Band die sich dies getraut hat. Kurz darauf haben sie ihr 1. Musik Video dazu veröffentlicht. Zwischen ihren Live Shows, war die Band fleißig am Songs schreiben und haben sich dabei neue Inspiration geholt. 2020 bis 2021 war die Band im Studio und arbeiteten fleißig an ihrem ersten Album! Viele Monate vergingen wo Live Auftritte nicht möglich waren, doch Birth Of The Wicked hat sich davon nicht unterkriegen lassen, im Gegenteil! In zusammen Arbeit mit Hot Rockin TV wurde weiter gewerkelt an einem neuen Musik Video und am 11.09.21 erblickte das Video No Light das Licht der Welt. Die neu gefundene Inspiration haben die Jungs am 31.10.21 in 9 vom schwersten Schwermetall geprägten Songs unter dem Banner New Age Testament veröffentlicht!

Konzert: John Lee Hooker Jr. & Band
Support: Pig City Blues Project

Freitag, 23.09., 20:30 Uhr, großer Saal

JETZT TICKET KAUFEN*

Mit John Lee Hooker Jr. (*13.01.1952) kommt ein großartiger Top-Act des Chicago-Blues nach fünf Jahren Europa-Abstinenz endlich wieder auf Tour auf den alten Kontinent. Noch dazu hat er mit „Testify“ ein brandneues Album im Gepäck. Nach der umjubelten und vieler Orts ausverkauften Deutschland-Tour 2017, kommt der Blues-, Soul- und Gospelsänger nun im Rahmen der Testify-Europa-Tour 2022 erneut nach Deutschland. Der mittlerweile auch schon 70-jährige Sohn von Blues-Legende John Lee Hooker, selbst 3-fach-nominierter Grammy Award Künstler (2005, 2009 und ganz aktuell auch für 2022), sowie Gewinner vieler weiterer Auszeichnungen (u.a. The California Music Award for Best Traditional Artist in 2004, The Esteemed W.C. Handy Award in 2004 und The Bay Area Music Chapter for Come Back Artist of the Year), kommt mit vielen neuen Songs im Gepäck, aber natürlich auch den altbekannten Hooker-Songs (eigene und die seines berühmten Vaters) und einigen Blues-Standards. Die 5-köpfige Band gehört derzeit zum Besten, was in Sachen Blues & Roots international geboten wird.

Kein Wunder, dass die Rolling Stones höchst persönlich bei ihrer letzten Europa-Tour John Lee Hooker Jr. als Special Guest zu ihrem einzigen Konzert in Österreich geladen haben. Am 16.09.2017 holten Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts in Spielberg auf dem Red Bull Ring, wie einst den Vater John Lee Hooker, nun den Junior zu sich auf die Bühne. Zusammen mit seinem großartigen Gitarristen Jeffrey James konnte dabei Mr. Hooker Junior die rund 100.000 Besucher restlos begeistern, was weltweit für große Anerkennung sorgte.

JL Hooker Jr © Disto Photography

John Lee Hooker Jr. entstammt der musikalisch hochbegabten Sippe aus Detroit, die vom legendären Großvater Will Moore über den berühmten Vater John Lee Hooker („The Healer“, „Boom Boom“) bis hin zu den erfolgreichen Geschwistern Zakiya und Robert sowie Cousin Archie reicht. Bereits mit acht Jahren trat er im Radio auf und wusste, dass er den selben Weg wie sein Vater gehen würde. Mit 16 stand er auf der Bühne des Fox-Theaters in Detroit und kaum 18 Jahre alt erschien seine erste Platte bei ABC Records. Anschließend ging es in die große amerikanische Welt hinaus, von Alaska bis New Orleans wurde John Jr. bei allen bedeutenden Bluesfestivals gefeiert. Er  spielte mit den besten der arrivierten Blueslegenden wie Bo Diddley, Charlie Musselwhite, Luther Tucker, Deacon Jones, Elvin Bishop und natürlich mit seinem Dad John Lee Hooker und der Coast To Coast Blues Band, bei der er häufig der Star war.

In seinen Songs ist oft ein gehöriger Schuss bissiger Sozialkritik zu hören und das erinnert an Johnny Guitar Watson. Jener hatte einen großen Einfluss auf John Junior‘s Musik, ebenso wie Big Mama Thornton, Jimmy Reed, Jimi Hendrix und die beiden Kings, B.B. und Albert. Um seine eigene Stimme zu finden vermied er es, den großen Vater John Lee zu imitieren.John Jr. beschreibt das Rezept für seine Musik mit „zwei Teile R&B, ein Teil Jazz und ein fetter Teil ‚down home blues‘ „. Damit fesselt er sein Publikum, dass er häufig animiert aktiv mitzusingen und zu tanzen und für das er ebenso die Bühne verlässt, um mit zu tanzen.

Aktuell präsentiert John Lee Hooker Jr. mit seiner großartig besetzten Band seine brandneue CD „Testify”. Ein Mix aus traditionellen Blues und Gospelklängen aus eigener Feder, welche dem Künstler erneut zwei Nominierungen beim „Blues Blast Music Awards“ einbrachte. Das wichtigste Blues Musik Magazin in ganz Nordamerika nominierte ihn im Frühjahr 2020 als „besten traditionellen Blues Sänger“ und „Testify“ als „bestes Blues Album“.

Die Konzerte sind geprägt sind von Blues, Gospel und Soul, wobei der Meister bei seinen „Predigen“ nichts von seinem sozialkritischen Biss verloren hat. Aber das Publikum in Wallungen und zum Tanzen zu bringen, steht für ihn natürlich nach wie vor an vorderster Stelle, so wie er es einst selbst als kleiner Junge in der Kirche seiner Gemeinde gelernt hat.

JL Hooker Jr © Disto Photography

Als Support ist noch das Schweinfurter Pig City Blues Project am Start!
Gibt es eine bessere Vorgruppe für das Konzert von John Lee Hooker Jr. als das Pig City Blues Project? Sicher nicht, denn diese lokale Formation hat schon viele Male mit leidenschaftlich interpretiertem Chicago Blues das Publikum begeistert. In immer neuer Besetzung steht Improvisationslust und Experimentierfreude im Vordergrund. Es ist also wieder eine Jam-Session, bei der diesmal Wolfgang Jünger (bass) und Klaus Fridel (drums) für den richtigen Groove sorgen. Wieder dabei sind die BluesUrgesteine Oliver Tuschinski (voc), Conny Martin (git), Ludwig Schaub (sax, flute, harp) und Mats Drescher (keys)

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Konzert & Party: 90er-Party mit KOJAK

Samstag, 24.09., 22:00 Uhr, großer Saal

Wahnsinn…10 Jahre ist es her als die erste 90er im Stattbahnhof stattgefunden hat. Seitdem geht es regelmäßig heiß her auf der Tanzfläche mit Coolio, Backstreet Boys und Green Day. Diesmal beehrt uns wieder Kojak mit der Mischung aus purer Energie, klasse Songs und einzigartiger Bühnenshow. RzR und TMY heizen euch wieder ein mit fetten Beats und coolen Klassikern.

90er Jubilaeum

Konzert: Kotzreiz + Pestpocken

Donnerstag, 29.09., 20:30 Uhr, großer Saal:

JETZT TICKET KAUFEN*

Das Deutschpunk Label Aggressive Punk Produktionen feiert 2020 bereits sein 10-jähriges Bestehen! Im Sommer 2010 erschien auf dem damals frisch gegründeten Plattenlabel als erste Bandveröffentlichung mit „Du machst die Stadt kaputt“ das Debütalbum der Berliner Combo KOTZREIZ, das innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp in Sachen Deutschpunk wurde. Dementsprechend darf die Band natürlich nicht auf der Label-Jubiläumstournee „Aggropunks On Tour“ fehlen. Außerdem werden noch PESTPOCKEN mit von der Partie sein. Die Band, die mittlerweile auf über 20 Jahre Bandgeschichte zurückblicken kann, hat ebenfalls ihre musikalischen Wurzeln im klassischen Deutschpunk der 80er Jahre und passt somit perfekt ins Line-Up. Beide Bands haben zur Tour auch ein neues Album angekündigt!

Kotzreiz © Lars Goldbach

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de


Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn über einen dieser Links ein Produkt gekauft wird, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Für den Käufer entstehen keine weiteren Kosten. Der Produktpreis erhöht sich dadurch nicht.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen