Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartAusflugWandern & RadfahrenVon Masserberg zur Werra-Quelle und der Rennsteigwarte - Terrainkurweg Masserberg TKW 4

Von Masserberg zur Werra-Quelle und der Rennsteigwarte – Terrainkurweg Masserberg TKW 4

- Anzeige -

Nicht nur bei uns im schönen Franken lässt es sich gut wandern, nein, auch im Thüringer Wald macht es Spaß auf Schusters Rappen unterwegs zu sein. Unsere Leserin Sabine war rund um Masserberg wandern und hat für uns den Terrainkurweg Masserberg TKW 4 erkundet.

Übersichtskarte Terrainkurweg Masserberg TKW 4

Wanderung auf dem Terrainkurweg Masserberg TKW 4

Start der Wanderung auf dem Terrainkurweg Masserberg TKW 4 ist der Parkplatz Rennsteig in Masserberg mit Infotafel. Mit etwa 7,5 km Länge und einem Höhenunterschied von 110 Metern gehört sie eher zu den einfachen Touren.

Nach etwa 300 Metern auf dem Rennsteig biegen wir nach rechts in den Wald ein. Über einen Schotterweg erreichen wir nach gut einer halben Stunde den Eselgrund mit Schutzhütte. Diese lädt zur kurzen Rast ein oder man nutzt eine der zahlreichen Bänke auf der Strecke zum Verweilen.

Zur „echten“ Werra-Quelle

- Anzeige -

Der Wanderweg führt um den Sommerberg, der auf der von uns linken Seite liegt. In den Hanglagen haben wir einen herrlichen Blick in den Thüringer Wald. Wir biegen nach links ab und nach ca. 800 Metern erreichen wir die „echte“ Werra-Quelle. Bis heute konnte allerdings nicht offiziell geklärt werden, ob die Werra bei Fehrenbach oder bei Siegmundsburg entspringt. Hier gibt es auch eine kleine Aussichtsplattform und die Möglichkeit, in die Werraquell Hütte einzukehren.

Die „echte“ Werra-Quelle

Zur Rennsteigwarte

Weiter geht es auf einem schmalen Waldweg gut einen Kilometer über den Werra-Burgen-Steig bis zur Schutzhütte Heidehütte. Von hier aus wandern wir ca. 2 km den Rennsteig entlang zurück Richtung Masserberg. Auf halber Strecke kommen wir zum Haselberg. Hier steht die Rennsteigwarte. Sie ist mit 38m der höchste Aussichtsturm am Rennsteig. Für einen Obulus von nur 1€ können wir Sie auch besteigen. Für die Anstrengung der 158 Stufen werden wir mit einem wunderbaren Rundumblick über den Thüringer Wald und ins Frankenland belohnt.

Nach dem Abstieg gibt es die Möglichkeit, in die Turmbaude am Rennsteig einzukehren. Weiter geht es zum Ausgangspunkt und somit zum Ende der Tour.

Turmbaude

Fazit: Da man sehr schnell abseits der öffentlichen Straßen ist, kann man die Natur sehr gut genießen. Festes Schuhwerk sollte für den Waldweg vorhanden sein. Auch für Familien geeignet, allerdings nicht für Kinderwagen.

Vielen Dank an Sabine für den Einblick in diese wunderschöne Wanderung im Thüringer Wald. Alle Fotorechte liegen bei Sabine.

 


Du bist auch gerne wandernd oder radelnd unterwegs und möchtest deine Touren auf MainRhön24.de veröffentlichen? Kein Problem, schicke uns einfach eine kurze Beschreibung deiner Wanderung oder Radtour garniert mit ein paar Fotos an redaktion@mainrhoen24.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen