Montag, 20. Mai 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburgEin Ticket bringt fünfmal Badespass - Allianz Fränkischer Süden startet Badesaison mit...

Ein Ticket bringt fünfmal Badespass – Allianz Fränkischer Süden startet Badesaison mit einer gemeinschaftlichen Jahreskarte

- Anzeige -

LANDKREIS WÜRZBURG. Die Jahreskarten der Schwimmbäder der Kommunen in der Allianz Fränkischer Süden im laufenden Jahr erstmals gegenseitig anzuerkennen, ist laut dem Kirchheimer Bürgermeister Björn Jungbauer ein großer Schritt für die interkommunale Zusammenarbeit der Allianz, in der 14 Kommunen zusammengeschlossen sind.

Ochsenfurts Bürgermeister Peter Juks gab das Startkommando für einen „interkommunalen“ Sprung ins Wasser des Gelchsheimer Freibads am Gaubahnradweg. Diesen wagten die Bürgermeister Björn Jungbauer, Gelchsheims Bürgermeister Roland Nöth sowie den Amtskollegen Roman Menth (Aub) sowie Stefan Hemmerich (Reichenberg) gemeinsam mit Landrat Thomas Eberth. Zuvor erklärte Allianzsprecher Helmut Krämer die Aktion.

Diese sieht vor, dass die jeweils in den Freibädern Albertshausen, Baldersheim, Gelchsheim, Kirchheim oder Ochsenfurt erworbenen Jahreskarten zum Eintritt in allen fünf Bädern berechtigen. Da an den jeweiligen Kassen erfasst wird, wie oft Besucherinnen und Besucher aus anderen Bädern kommen, wird sich nach dem Ende der Badesaison zeigen, ob das zusätzliche Angebot angenommen und die Aktion fortgesetzt werden wird.

- Anzeige -

Landrat Thomas Eberth betonte: „Gerade nach den beiden Corona-Jahren ist es unglaublich wichtig, dass Kinder ans Schwimmen herangeführt werden und es richtig gut lernen können. Dafür sind wohnortnahe Schwimmbäder wie die hier im Fränkischen Süden Gold wert. Ein großer Dank gilt den Gemeinden, die die Bäder finanzieren und den zahlreichen Ehrenamtlichen, die den Betrieb sichern.“

Wie Helmut Krämer erläutert, werden die Giebelstädter beim Kauf von Jahreskarten finanziell von der Gemeinde unterstützt. Erwachsene erhalten 25 Prozent des Kaufpreises. Die Jahreskarten für Familien, Seniorinnen und Senioren sowie Schüler werden mit 50 Prozent gefördert.

Beflügelt durch den Spaß, den sie offensichtlich beim Schwimmen hatten, wünschte sich nicht nur Thomas Eberth, dass „jeder Tag so beginnen könnte“. Weil die 14 Kommunen der Allianz Fränkischer Süden mit fünf eigenen Schwimmbädern die größte „Baddichte“ im Landkreis Würzburg haben, benannten die illustren Badegäste gleich die Region scherzhaft als „Bäderland fränkischer Süden“.

Baden gingen im Gelchsheimer Freibad gemeinsam mit Landrat Thomas Eberth (3.v.l.) die Bürgermeister (von links): Roland Nöth (Gelchsheim), Björn Jungbauer (Kirchheim), Helmut Krämer (Giebelstadt), Roman Menth (Aub) und Stefan Hemmerich (Reichenberg). Ochsenfurts Bürgermeister Peter Juks (r.) gab vom Beckenrand aus den Startschuss für das Jahresticket der fünf Gemeinden im „Bäderland Fränkischer Süden“, das in diesem Jahr für alle fünf Freibäder gilt. | Foto: Hanne Grimm
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen