Freitag, 30. September 2022
- Anzeige -
StartFreizeit & TourismusGastronomieFahr mal hin und kehr mal ein: BRA-HA-SCHNI mit Kartoffelsalat beim Göller...

Fahr mal hin und kehr mal ein: BRA-HA-SCHNI mit Kartoffelsalat beim Göller in Zeil

- Anzeige -

ZEIL AM MAIN – Immer auf der Suche nach guten Bieren und der perfekten Gastronomie sind Vielschreiber Michael Horling und seine alles fotografierende Partnerin Petra Moritz. Nun zog es beide mal wieder in die Haßberge.

Grund war der Anstich des hellen Bocks unlängst bei der Brauerei Göller in Zeil am Main. Genauer: In der Brauereigaststätte Zur Alten Freyung, eine der schönsten in der Region und mit dem bald wieder öffnenden Biergarten auch das Sommer-Wirtshaus mit wohl den meisten Plätzen im Freien.

Der helle Bock war klasse, wie nicht anders zu erwarten. Doch es gab vom Bierkalender auch noch das IPA vom Februar, mit 7 Prozent ebenso stark. gut nur, dass Petra während der Fastenzeit nur alkoholfreie Biere trinkt und die Heimfahrt übernahm.

- Anzeige -

Und sie isst auch kein Fleisch. Das vegetarische Reisgericht mit dem Gemüse entpuppte sich als leckere Alternative. Michael hatte große Probleme bei der Wahl, denn es gab auf der Tageskarte auch noch Paprika-Rindergulasch mit Nudeln und Hackfleischküchli mit Bratkartoffeln.

Doch es sollte erstmals das berühmte Gerichte BRA-HA-SCHNI sein – Bratwurst, Hackfleischküchle und ein kleines Schnitzel – zum selbst gemachten Kartoffelsalat.

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen