Freitag, 30. September 2022
- Anzeige -
StartBusinessMed.Talk Mainfranken: Akteure aus der Gesundheitsbranche und Medizin diskutieren über aktuelle Entwicklungen

Med.Talk Mainfranken: Akteure aus der Gesundheitsbranche und Medizin diskutieren über aktuelle Entwicklungen

- Anzeige -

MAINFRANKEN – Die Region Mainfranken GmbH lädt in regelmäßigen Abständen Unternehmen, Kliniken und wissenschaftliche Einrichtungen der Regiopolregion zum Med.Talk Mainfranken ein, um sich über Innovationen, Trends und spannende Projekte in der Gesundheitsbranche auszutauschen.

Beim ersten Treffen in 2022 wurden die Ergebnisse der Online-Umfrage des Projekts „Fachkräfteoffensive Gesundheit“ der Region Mainfranken GmbH sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich der Magnetresonanz-Tomographie durch das Fraunhofer IIS vorgestellt. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich in Break-Out Sessions fachlich zu den jeweiligen Themen auszutauschen.

Frau Anne Pfrenzinger, Regionalmanagerin der Region Mainfranken GmbH, präsentierte die Ergebnisse ihrer aktuellen Online-Umfrage. Ziel der Umfrage war es, die regionalen Bedarfe in der Pflege in Hinblick auf die Themen Fachkräftesicherung und -gewinnung bei Personalverantwortlichen von Kliniken, Rehakliniken, Pflege- und Gesundheitseinrichtungen zu erfassen. Aus der Umfrage ging deutlich hervor, dass u.a. der Mangel an Nachwuchsfachkräften, die Arbeitsbedingungen sowie fehlendes Personal und Know-How bei der Rekrutierung Gründe für den Fachkräfteengpass in der Pflege darstellen.

- Anzeige -

„Durchschnittlich die Hälfte der offenen Stellen der medizinischen und nichtmedizinischen Gesundheitsberufe können nicht besetzt werden und bis 2030 werden der Branche Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung laut IHK Langzeitprognose 11.300 Fachkräfte in der Region fehlen“, so Pfrenzinger. Um diesem Engpass entgegenzuwirken müssten insbesondere junge Menschen in der Berufsorientierung, ausländische Pflegefachkräfte und Quereinsteiger für den Pflegeberuf in Mainfranken begeistert werden. Anhand der Umfrageergebnisse sollen nun gemeinsam mit den regionalen Arbeitgebern der Branche die weiteren Schritte geplant werden.

Der zweite Vortrag stand ganz im Zeichen der Medizintechnik. Herr Dr. Michael Blaimer, Experte für Magnetresonanz- und Röntgen-Bildgebung am Fraunhofer IIS (Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT), berichtet über die Vorteile der Magnetresonanztomographie (MRT) gegenüber anderen medizinischen Bildgebungsverfahren sowie aktuelle Themen und Forschungsschwerpunkte der Region. Der spannende Vortrag zeigte auf, wohin die Reise bei der MRT geht. „Auch wenn Deep Learning in der MRT, Ultra-Low Field MRT und KI-Anwendungen gerade erst am Anfang stehen, bieten diese viel Raum für neue Innovationen“, so Dr. Blaimer.

Hintergrund:

Insgesamt beschäftigt das Kompetenzfeld Medizin & Gesundheit in Mainfranken über 40.000 Menschen, was prozentual über den bayern- und deutschlandweiten Werten liegt. Insgesamt gibt es in der Regiopolregion jeweils über 30 Krankenhäuser und Vorsorge-/ Rehabilitationseinrichtungen.

Auf dem Bild: Ergebnisse der Online-Umfrage des Projekts „Fachkräfteoffensive Gesundheit“ der Region Mainfranken GmbH
Bild: Region Mainfranken GmbH

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen