Sonntag, 25. September 2022
- Anzeige -
StartFreizeit & TourismusSchweinfurter Volksfest 2022: Durchführung mit einem „Höllenblitz“, aber reduziertem Rahmenprogramm und einmaliger...

Schweinfurter Volksfest 2022: Durchführung mit einem „Höllenblitz“, aber reduziertem Rahmenprogramm und einmaliger Verkürzung?

- Anzeige -

SCHWEINFURT – 2020 und 2021 fiel es Corona-bedingt nun aus. Nun will der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Schweinfurt am kommenden Dienstag, den 22. März, in seiner Sitzung vorberaten, was der Stadtrat eine Woche später beschließen soll: Ein verkürztes Schweinfurter Volksfest 2022.

In der Beschlussvorlage als Sachdarstellung ist zu lesen: Das Schweinfurter Volksfest würde in diesem Jahr vom 17. bis 27. Juni 2022 stattfinden. Die Durchführung des Volksfestes wie in den vergangenen Jahren ist aus Sicht der Verwaltung aufgrund der pandemischen Lage in Bezug auf das Coronavirus auch 2022 noch nicht vertretbar.

Vorausgesetzt, das aktuell noch bestehende Verbot von Volksfesten (§ 12 Abs. 1 15. BayIfSMV) wird bis vor Beginn des Volksfestes aufgehoben, was nach den medialen Ankündigungen von Bundes- und Staatsregierung zu erwarten ist, geht die Verwaltung heute davon aus, dass eine Durchführung des Schweinfurter Volksfestes in angepasster Form das heißt mit reduziertem Rahmenprogramm (Ladies-Night und Familiennachmittag) möglich sein wird.

- Anzeige -

Die anderen bisherigen Teile des Rahmenprogramms werden mit großem personellen und finanziellen Aufwand geplant und durchgeführt. Dieses Risiko sollte aufgrund der nach wie vor unübersichtlichen (Infektions-)Lage vermieden werden. Ursprünglich war in Absprache mit den Mitgliedern der Werbegemeinschaft Schweinfurter Volksfest e. V. gänzlich ohne Rahmenprogramm geplant worden. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen regten diese nun aber an, zumindest die bei der Bevölkerung besonders beliebte Ladies-Night und den Familiennachmittag durchzuführen. Aus Sicht der Verwaltung ist dies auch unter Berücksichtigung möglicher Restrisiken vertretbar.

Gleichzeitig wurde seitens der Werbegemeinschaft empfohlen, das Volksfest einmalig um den letzten Öffnungstag (Montag) zu verkürzen. Auch die tägliche Betriebszeit sollte reduziert werden. Die Verwaltung teilt auch diese Empfehlung aufgrund des reduzierten Rahmenprogramms.

Das Schweinfurter Volksfest 2022 würde also mit dem zweiten Fest-Sonntag am 26. Juni 2022 enden und die Öffnungszeiten sich wie folgt darstellen:

Freitag (Eröffnungstag): 17.30 Uhr bis 23.30 Uhr (statt 00.30 Uhr)
Samstags: 14.00 Uhr bis 23.30 Uhr (statt 00.30 Uhr)
Sonntags: 12.00 Uhr bis 23.00 Uhr (statt 23.30 Uhr)
Montag – Donnerstag: 14.00 Uhr bis 23.00 Uhr (statt 23.30 Uhr)

Festplatzkonzeption

Aus insgesamt 405 eingegangenen Bewerbungen hat die Verwaltung 55 Geschäfte ausgewählt. Zum zweiten Mal zu Gast in Schweinfurt ist die weltweit größte, mobile Indoorachterbahn der Welt, der „Höllenblitz“. Auf einer Länge von 860 Metern begeben sich die Fahrgäste im Innern des „Höllenblitz“ auf eine atemberaubende Abenteuerreise mit tollen Soundeffekten und einer der mordernsten Lasershows. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h rauscht man tiefe Abgründe hinab, vorbei an brodelnder Lava, Explosionen und durch dichten Nebel hindurch. Ein besonderes Highlight ist die detailreiche Kulisse. Ein geformtes Felsmassiv mit einem 30 Meter hohen Wasserfall das einer alten Mine im Stile von Indiana Jones gehalten ist.

Als Top-Attraktion konnte das fabrikneue Rundfahrgeschäft „Pandora“ gewonnen werden, das erst in diesem Jahr seine Premiere auf den Festplätzen Deutschlands feiern wird. Die mutigen Fahrgäste erwartet eine einzigartige Fahrt, denn „Pandora“ dreht sich um die eigene Achse während die in der Karussellmitte befestigten acht Arme auf und ab hüpfen und sich die am Ende eines jeden Armes befestigten Gondeln überschlagen. Ein Fahrablauf, den es so aktuell bei keinem anderen Geschäft zu erleben gibt.

Ebenfalls zum ersten Mal in Schweinfurt zu Gast sein wird der Booster „XXL Racer“. Mit einer atemberaubenden Flughöhe von 55 Metern, einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h und einer Beschleunigung von bis zu 4,5G kommen Besucher, die den bestimmten „Kick“ suchen, voll auf ihre Kosten. Durch verschiedene Drehzahlvarianten und das Kopfüber bewegen erlebt der Fahrgast das Gefühl eines Absturzes.

Das adrenalinbegeisterte Publikum erwartet neben dem „XXL Racer“ auch das Hochfahrgeschäft „Black Out“. Mit seiner powergeladenen Fahrweise in freischwingenden Gondeln mit Bewegungen um drei Achsen und bis in eine Höhe von 22 Metern sorgt es bei seinen Fahrgästen für eine ordentliche Portion Adrenalin. Die besonders farbintensive Beleuchtung mit LEDLightshow-Effekten und neuesten Multicolour-LED’s machen den „Black Out“, insbesondere nachts, zu einem echten Highlight.

Die Familien können sich auf rasante Fahrgeschäfte wie das „Robotix“ und das „Starlight“ freuen, die ebenfalls erstmals in Schweinfurt zu Gast sein werden. Daneben sind wieder die bekannten und beim Publikum beliebten Fahrgeschäfte „Auto-Skooter“ und das Kettenkarussell „Wellenflug“ eingeplant, wobei letzteres erstmals in Schweinfurt gastiert.

Das 50 m hohe Riesenrad „Jupiter“ bietet für alle Besucher eine wunderschöne Kulisse und allen Fahrgästen imposante und dank der geschlossenen Gondeln witterungsgeschützte Ausblicke über den Festplatz und die Stadt.

Mit der Geisterbahn „Spuk – Der Geistercoaster“ wurde eine Kombination zwischen Geisterbahn und Rollercoaster verpflichtet. Die Achterbahnfahrt in den sich drehenden Gondeln überrascht ihre Gäste im Innen- und Außenbereich immer wieder aufs Neue.

Auf dem Belustigungssektor wird dieses Jahr zum ersten Mal das Laufgeschäft „Viva Cuba“ auf dem Schweinfurter Volksfest gastieren. Verteilt auf vier Etagen bietet „Viva Cuba“ insgesamt 39 Spiele bzw. Hindernisse. Darunter befinden sich unter anderem ein Wasserparcours, eine extra hohe Rutsche und drei rollende Tonnen.

Für den Nachwuchs gibt es auch wieder zahlreiche Attraktionen, wie z. B. die „Traumstraße A1“ sowie „Käpt’n Jimmy“ und das „Kinder-Taxi“. Außerdem vertreten ist ein Geschäft mit Trampolinen – „Magic Jumper“. Darüber hinaus dürfen sich die Kleinsten auch auf die KinderAchterbahn „Crazy Jungle“ freuen.

Für einen Hauch Nostalgie sorgt auch 2022 wieder das Springpferdekarussell „Evergreen“, das eines der größten Geschäfte dieser Art in Deutschland ist und Kinder sowie Erwachsene als Fahrgäste anspricht. Bemerkenswert sind die aufwändig gestalteten Prunkkutschen und die runden Drehkörbe.

Die ausgewählte Platzbesetzung bietet eine Mischung aus bekannten und bewährten Schaustellergeschäften und neuen Höhepunkten. Insgesamt wurden 21 Betriebe aus dem Jahr 2019 ausgewechselt. Dies entspricht einer Frontlänge von 387,8 m. Angesichts einer Gesamtfrontlänge von 788,35 m ist dies ein Wechselwert von 49,19 %. Die Neubeschickerquote im Sinne der Zulassungskriterien (nicht innerhalb der letzten 3 Jahre zum Schweinfurter Volksfest zugelassen) beträgt 29,09 % (vorgegeben 20 %).

Neues Corporate Design

Das Schweinfurter Volksfest erstrahlt im Jahr 2022 auch zum ersten Male in neuem Gewand. Das hierfür von der Firma Galano aus Schweinfurt entwickelte Corporate Design soll insbesondere Familien und Kinder ansprechen und stellt durch ein Schwein, welches teilweise männlich (mit Lederhose) oder weiblich (mit Dirndl) daherkommt, eine direkte Assoziation zu Schweinfurt her.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen