Montag, 28. November 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenRhön-GrabfeldSchwimmen will gelernt sein - Zum Seepferdchen mit den Schwimmförderungen des Landkreises...

Schwimmen will gelernt sein – Zum Seepferdchen mit den Schwimmförderungen des Landkreises Rhön-Grabfeld sowie des Freistaates

- Anzeige -

LANDKREIS RHÖN-GRABFELD. Sie sind Motivationskünstler, Mutmacher, Nassmacher, Tränentrockner, Multitasker und Preisverleiher. Die Rede ist von den 15 engagierten Kursleiterinnen und Kursleitern, die im Landkreis Rhön-Grabfeld Schwimmkurse abhalten. Größtenteils in ihrer Freizeit bieten sie kleinen und großen Wasserraten – und allen die es werden wollen – die Möglichkeit unter professioneller Anleitung sicher Schwimmen zu lernen. 2019 hat der Landkreis Rhön-Grabfeld entschieden, die Schwimmfähigkeit von Kindern im Landkreis Rhön-Grabfeld zu verbessern. Diese Förderung trug erfolgreich dazu bei, das Angebot an Schwimmkursen in der #eimat zu erhöhen. Auch die Bayerische Staatregierung will die Schwimmkompetenz der Kinder steigern und hat zu Beginn des vergangenen Schuljahres Vorschulkindern und Erstklässlern Gutscheine ausgegeben, die die Teilnahme für Schwimmkurse finanziell unterstützen. Die Landkreisverwaltung hat jetzt Bilanz der Schwimmförderungen gezogen. Natürlich trafen sich die Verantwortlichen hierfür an einem Schwimmbad, diesmal dem Sportbad Mellrichstadt. Eingeladen waren auch alle hiesigen Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer um ihnen für ihren Einsatz einmal herzlich zu danken.

Das Interesse unter professioneller Anleitung Schwimmen zu lernen ist groß. Die Vereine, Organisationen und Veranstalter von Anfängerkursen berichten einhellig von langen Wartelisten, die zu einem großen Teil den pandemiebedingten Schwimmbadschließungen und Kursabsagen zuzuschreiben sind. Doch soweit und sobald es möglich war, wurden die Bäder in Ostheim, Haselbach, Bad Königshofen, Mellrichstadt, Bad Neustadt und das Freibad in Fladungen genutzt.

Im Wasser und an Land läuft Schwimmen lernen im Landkreis Rhön-Grabfeld Hand in Hand: Während die Schwimmtrainerinnen und –trainer die Kurse durchführen, sorgt die Stabsstelle Kreisentwicklung am Landratsamt Rhön-Grabfeld für eine zügige Abwicklung der Schwimmförderung. Seit Inkrafttreten der Richtlinie des Landkreises zur Zuschussgewährung für die Durchführung von Schwimmunterrichtskursen im August 2019 haben hiermit 758 Kinder und Jugendliche in rund 130 Kursen das Schwimmen gelernt, was einer Gesamtfördersumme von 53.622 Euro entspricht. 342 Kinder aus Rhön-Grabfeld haben bislang den Gutschein „Mach mit – Tauch auf!“ der Bayerischen Staatsregierung genutzt.

- Anzeige -

Der stellvertretende Landrat, Josef Demar, freut sich, dass die Schwimmförderungen so gut angenommen werden: „Zentrale Akteure sind hierbei unsere motivierten und engagierten Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer, die sich vorbildlich einbringen. Sie sind ein Stück Lebensversicherung für unsere junge Generation. Ich danke ihnen herzlich für ihren Einsatz. Auch den Kommunen, die beträchtliche Mittel in unsere Schwimmbäder investieren und hierfür Kapazitäten schaffen, ein großes „Dankeschön“. Ich hoffe und wünsche, dass auch weiterhin viele Kinder die Gelegenheit nutzen und sich mutig ins Wasser trauen und Sie liebe Kursleiterinnen und Kursleiter die Schwimmfrösche weiterhin dabei so tatkräftig unterstützen.“ schließt Demar.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen