Samstag, 10. Dezember 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenBad KissingenSeit 40 Jahren gibt es „Schulewirtschaft“-Bayern, jetzt fand ein Treffen in Bad...

Seit 40 Jahren gibt es „Schulewirtschaft“-Bayern, jetzt fand ein Treffen in Bad Kissingen statt

- Anzeige -

LANDKREIS BAD KISSINGEN. Seit 40 Jahren gibt es den Arbeitskreis „SchuleWirtschaft“ – eine bemerkenswerte Zeit. Aus diesem Grund fand eine Tour durch die Regierungsbezirke in Bayern statt. Insgesamt 13 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus sieben lokalen unterfränkischen Netzwerken waren bei diesem Zusammenkommen vertreten – mit der Geschäftsführung und dem Team von „SchuleWirtschaft“ Bayern. Für den Regierungsbezirk Bad Kissingen trafen sich die Verantwortlichen in der KissVino Regionalvinothek. Aufgabe des Arbeitskreises ist, gemeinsam Zukunft zu gestalten, dafür engagieren sich die Ehrenamtlichen aus Schule und Wirtschaft in einem flächendeckenden Netzwerk. Hier tauschen die Verantwortlichen regelmäßig Erfahrungen und Informationen aus. Dieser Dialog ermöglicht das Erkennen und Verstehen aktueller Entwicklungen in Schule und Wirtschaft sowie das Herausbilden gemeinsamer Interessen und damit verbundener Aufgaben. „Es war ein wunderschönes Gefühl, sich endlich wieder in Präsenz begegnen zu können und gemeinsam auszutauschen. Dabei konnte die digitale Nabelschnur, die die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bisher permanent begleitet für einige Stunden durchtrennt werden“, sagte Roland Friedrich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Kissingen und einer der beiden Vorsitzenden im Arbeitskreis.

Im Fokus der Treffen standen der Austausch von Fachwissen, das Weitergeben von Erfahrungen, das Kennenlernen neuer Netzwerkpartner und Netzwerkpartnerinnen, Rückblicke und ein Ausblick in die Zukunft. Zentrales Anliegen ist, junge Menschen in die Zukunft zu begleiten, der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Berufsorientierung, ökonomische Bildung und MINT-Bildung. Dafür werden mit gemeinsamem Know-how und viel Engagement vielfältige Bildungsangebote entwickelt. Konkrete Beispiele der Umsetzung von Ideen in Bad Kissingen sind der regelmäßig angebotene Berufsinformationstag an der Staatlichen Berufsschule oder auch die Veranstaltung „ElternMitWirkung im Prozess der Berufsorientierung“. „Ohne ehrenamtliches Engagement wäre das alles nicht machbar, das ist die die wichtigste Grundlage des Arbeitskreises SchuleWirtschaft“, sagt Schulrätin Birgit Herré. Der essentielle Teil der Arbeit der bayerischen „Schulewirtschaft“ wird dezentral von den entsprechenden Netzwerken vor Ort geleistet. Der Vorsitz liegt bei jeweils zwei gleichberechtigten ehrenamtlichen Ansprechpartnern und Ansprechpartnerinnen sowie Vertretern und Vertreterinnen aus der Wirtschaft und aus der Schule.

„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg“, zitierte die stellvertretende Geschäftsführerin Pia Schwarz von „SchuleWirtschaft Bayern einen Spruch von Henry Ford. „SchuleWirtschaft“ Bayern hat es geschafft 1982 zusammen zu kommen und arbeitet seitdem mit den regionalen Arbeitskreisen erfolgreich zusammen. In Bad Kissingen startete der Arbeitskreis mit einer Handvoll Interessierten, mittlerweile zählt der Kreis 40 ehrenamtliche Mitglieder. Wer sich bei „SchuleWirtschaft“ engagieren möchte, kann sich an Birigit Herré, Schulrätin, Tel.: 0971/801-7072 oder Roland Friedrich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Kissingen, Tel.: 0971/828–1001 wenden. Weitere Informationen gibt es unter www.schulewirtschaft-bayern.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen