Montag, 28. November 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburgAktionen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung

Aktionen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung

- Anzeige -

WÜRZBURG. Zur diesjährigen Europäischen Woche der Abfallvermeidung machen Stadtreiniger und Umweltstation auf zwei Aktionen aufmerksam, die im Aktionszeitraum zwischen dem 19. und 27. November stattfinden.

Nach der sehr positiven Resonanz 2020 auf die durch die Graffiti- Künstler Christoph Ulherr und Andreas Pistner im Rahmen Kampagne „Machs mit – Gemeinsam für ein sauberes Würzburg“ gestalteten Abfalltonnen wird die Alte Mainbrücke nun pünktlich zum Start der
europäischen Aktionswoche mit neu entwickelten Mülltonnenhäuschen bestückt. Hierzu gestaltete das Würzburger Künstler-Duo ATE-CREW alte Mülltonnenhäuschen zu „Müllmonstern“ um. Diese sensibilisieren die Erholungssuchenden „mit einem Augenzwinkern“ für die anhaltende Problematik des sogenannten Wilden Mülls auf der Alten Mainbrücke und motivieren sie dazu, Abfälle ordnungsgemäß in die bereitgestellten
Behälter zu entsorgen. Werkleiter der Stadtreiniger und Kommunalreferent Wolfgang Kleiner freut sich: „Mit unseren neuen, attraktiven Tonnenhäuschen für die Alte Mainbrücke schaffen wir eine robuste und nachhaltige Lösung, denn diese lassen sich problemlos leeren
und sind aufgrund ihres hohen Eigengewichts zudem weniger anfällig etwa gegenüber Sturmereignissen.“

Am Samstag, 26.11.22, veranstaltet Greenpeace Würzburg in Kooperation mit Hermine e.V. sowie der Agenda 21-Koordinationsstelle der Stadt Würzburg eine große Kleidertauschparty in der Umweltstation. Von 11 bis 18 Uhr können bis zu sieben Kleidungsstücke (sauber und intakt) gebracht bzw. mitgenommen werden. Die Aktion setzt ein starkes Zeichen gegen den Konsumwahn rund um den Black Friday und zeigt eine nachhaltige und zukunftsfähige Alternative zum Neukauf auf. Alle weiteren Infos zur Veranstaltung sind in Kürze unter www.wuerzburg.de/umweltstation zu finden.

- Anzeige -

Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung rufen die Umweltstation und die Lokale Agenda 21 zudem zu ehrenamtlichem Engagement für Abfallvermeidung auf. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dieses etwa als Botschafterin der 2021 gestarteten Abfallvermeidungskampagne „Einmal ohne, bitte“ oder durch ein Engagement
im Agenda-Arbeitskreis „Zero Waste“ erbringen.

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) ist Europas größte Kommunikationskampagne rund um die Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Sie findet jährlich in der letzten Novemberwoche auf dem gesamten Kontinent und darüber hinaus statt. Ziel ist es, alle Europäerinnen und Europäer für die Notwendigkeit der
Ressourcenschonung zu sensibilisieren und praktische Wege aus der Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. Die Aktionswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltige Textilien: Wiederverwendung statt Verschwendung“.

Nähere Auskünfte zu den angebotenen Aktionen, der Arbeit der Lokalen Agenda 21, zur Abfallvermeidungskampagne „Einmal ohne, bitte“, zu Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Recycling allgemein sowie zu Angeboten aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung erhalten Sie vom Team der Umweltstation der Stadt Würzburg unter 0931/374400 oder umweltstation@stadt.wuerzburg.de sowie auf www.wuerzburg.de/umweltstation. Weitere Informationen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung finden Sie unter www.wochederabfallvermeidung.de.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen