Sonntag, 19. Mai 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenWürzburgCARNIVAL KILIANI - Ausstellung mit Foto-Kunst von Yacomá®

CARNIVAL KILIANI – Ausstellung mit Foto-Kunst von Yacomá®

- Anzeige -

WÜRZBURG. Die Realität einen Moment lang hinter sich zu lassen und sich der Faszination der scheinbar beiläufigen Motive vollständig hinzugeben – dazu laden Yacomás Werke ein. Seine Ausstellung „CARNIVAL KILIANI“ ist vom 1. bis 23. Juli zu Gast im Würzburger Rathaus.

Die Idee zu dieser Ausstellung reifte weit vor der Corona-Pandemie. Die bunte Welt des „Carnival“, was übersetzt auch Volksfest bedeutet, faszinierte Yacomá, der mit bürgerlichem Namen Werner Hägele heißt, als künstlerischen Fotografen schon immer. Erste Vorbereitungen fanden 2019 statt. Nach der Tristesse der Pandemie ist es nun an der Zeit, diese bunte Welt wieder im Alltag zu entdecken. Neben der bereits erwähnten bunten Welt des „Carnival-Kiliani“ werden insgesamt ca. 50 Exponate in den Räumlichkeiten des Rathauses – im Oberen Foyer sowie in den Gängen – ausgestellt.

Für Yacomá hat jeder Mensch in seinem Leben die Aufgabe, seine Begabung zu finden und daraus das Beste zu machen, um glücklich zu werden. Yacomás Talent ist die Fähigkeit, die Ideen des Augenblickes mit der Fotokamera festzuhalten und in „Hyperrealistic Artworks“ zu verwandeln.

- Anzeige -

Er hat sich vorgenommen, seine Ideen zu dokumentieren und auf eigene Art und Weise zu interpretieren. So gelingt es ihm, die Grenzen von Sichtbarem und Unsichtbarem zu verwischen. Das Gespür für das Besondere, der eigene Blick für das Wesentliche und die ausgeprägte Wahrnehmung für eine sehr eigentümliche Sichtweise führen ihn zu entschieden modernen Werken.

„Fantastische Landschaften und Städteporträts sind sehr reizvoll, faszinierender ist für mich die Idee des Augenblickes und diese künstlerisch umzusetzen.“ Frei nach Mark Twain: „Ein Mensch mit einer Idee ist so lange ein Spinner bis er sie in die Tat umgesetzt hat.“

„Hyperrealistic Artworks“ basieren auf modernster Fototechnik und professionellem Know-how.

Die Farbigkeit der Werke fordern zwangsläufig unsere Sehgewohnheiten heraus.

Yacomá ist entschlossen, seine künstlerische Wahrnehmung auf surreale, hyperrealistische Weise darzustellen. Er beeindruckt den Betrachter mit Klarheit, kräftigen Farben und überzeugender Lichtführung. Die Werke wirken oftmals wie Gemälde, sind jedoch fotorealistische Kunstwerke. Die Faszination besteht darin, dass dem Betrachter die Möglichkeit eröffnet wird, mehr zu sehen, als es ihm mit bloßem Auge an demselben Ort, zur selben Zeit, jemals möglich wäre. Die Vielzahl der natürlich vorhandenen Farben wird oftmals im Tagesverlauf in etlichen Einzelfotografien festgehalten und anschließend zu einem vielschichtigen Werk verschmolzen. Das Ergebnis ist ein Bild im äußerst intensivem „Hyperrealism Style“.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden, also Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-13.30 Uhr.

Zur Vernissage am Mittwoch, den 6. Juli 2022, um 17 Uhr sind Gäste herzlich eingeladen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen