Freitag, 30. September 2022
- Anzeige -
StartFussballRegional-BayernligaDank Patrick Hofmann und das späte Aubstadt sind die Schnüdel nun wieder...

Dank Patrick Hofmann und das späte Aubstadt sind die Schnüdel nun wieder Tabellen-Dritter

- Anzeige -

SCHWEINFURT / AUBSTADT – Schweinfurter Schnüdel und Grabfelder aus Aubstadt begrüßten am Samstag jeweils ab 14 Uhr zu Regionalliga-Heimspielen die Fußballfans bei Sonnenschein, aber weiterhin kühlen Temperaturen. Zu Gast waren ein fränkischer Derbyrivale und der Dritte der Liga.

Die Schnüdel mussten eine komplett neue Abwehr aufbieten: Lukas Billick, Thomas Haas, David Grözinger und Nico Rinderknecht fehlten allesamt. Doch wen interessierte schon die Abwehr. Nach knapp über zehn Minuten hieß es 1:0. Durch… Adam Jabiri nach Pass von Malik McLemore. Doch in der 33. Minute glich Manuel Stark mehr oder weniger aus dem Nichts aus. Nach einem dicken Bock von Keeper Luis Zwick, der Kevin Bär den Ball mehr oder weniger vor die Füße legte. Nur Sekunden später freilich verhinderte der FC-Torwart gar das 1:2 mit einer starken Parade gegen Bär. Dafür fiel in der 42, Minute das 2:1 auf der anderen Seite: Dank der Schnüdel-Power von Amar Suljic.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

- Anzeige -


Nachdem die Schweinfurter erst wieder um den Ausgleich bettelten, bereitete der eben erst eingewechselte Martin Thomann dann doch das 3:1 von Marco Zietsch vor. Doch rund eine Viertelstunde vor dem Ende brachte Robin Renner mit dem 3:2 die Spannung zurück. Da sah die Abwehr des FC 05 wahrlich schlecht aus! Gut nur, dass nicht viel später Kevin Fery zum 4:2-Endstand einlupfte in einer unterhaltsamen Partie, die aber abermals zeigte, warum die Schüdel in der Tabelle nicht ganz oben stehen. Obwohl sie wieder Dritter sind,nachdem Illertissen parallel nicht zu einem Dreier kam.

Bei den Grabfeldern kehrten Marcel Volkmuth und Max Schebak in die Startelf zurück. Eine ausgeglichene, ordentlich anzuschauende erste Hälfte endete nur deshalb torlos, weil Aubstadts Keeper Lukas Wenzel rund zehn Minuten vor der Pause einen Kopfball der Gäste an die Latte lenkte.

Rund 20 Minuten vor dem Ende sah es nach Jannik Ikendo Wanners 0:1 nach einem Sieg für die im Pokal-Halbinale die Würzburger Kickers erwartenden Illertissener. Doch obwohl die Gäste sogar näher am 0:2 waren, hieß es am Ende 1:1 und Schweinfurt zog in der Tabelle wieder vorbei an Aubstadts Gegner. Denn FV-Keeper Felix Thiel patzte beim Schuss des eingewechselten Patrick Hofmann, der zwei Tage nach seinem 30. Geburtstag für das 1:1 sorgte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Weiter geht´s für die Schweinfurter schon am Dienstag bei der Spvgg Unterhaching, Samstag geht´s dann nach Eishstätt, während Aubstadt parallel in Burghausen spielt.

Fußball-Regionalliga Bayern:

FC Schweinfurt 05 – SC Eltersdorf: 4:2 (2:1)

1. FC Schweinfurt: Luis Zwick – Nicolas Pfarr, Tim Kraus, Marco Zietsch, Jannik Schuster, Kevin Fery (ab 85, Edinb Hyseni), Kristian Böhnlein, Amar Cekic (ab 57. Martin Thomann), Malik Mc Lemore, Amar Suljic (ab 71. Florian Pieper), Adam Jabiri (ab 88. Emir Bas); Trainer: Tobias Strobl

Zuschauer: 344

TSV Aubstadt – FV Illertissen: 1:1 (0:0)

TSV Aubstadt: Lukas Wenzel – Tim Hüttl (ab 74. Steffen Behr), Christian Köttler, Marcel Volkmuth (ab 70. Leon Heinze), Leonard Langhans (ab 85. Philipp Harlass), Jens Trunk, Ingo Feser, Ben Müller, Max Schebak (ab 82. Björn Schönwiesner), Joshua Endres (ab 62. Patrick Hofmann), Christopher Bieber; Trainer: Victor Kleinhenz.

Zuschauer: 265

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen