Sonntag, 25. September 2022
- Anzeige -
StartSportFussballLos geht´s in der Landesliga - und in Röllbach steht für Geesdorf...

Los geht´s in der Landesliga – und in Röllbach steht für Geesdorf gleich mal ein echter Schlager an

- Anzeige -

GOCHSHEIM / GEESDORF – Gleich mal mit einem echten, wegweisenden Knaller startet die Meisterrunde der Fußball-Landesliga Nordwest am kommenden Wochenende. Der Tabellenzweite FC Geesdorf reist zum Ersten nach Röllbach und kann mit einem Sieg den Platz an der Sonne übernehmen.

Generell starten die Geesdorfer unter besten Voraussetzungen: Sie haben nur einen Punkt Rückstand auf Röllbach, bestreiten aber in der zweiten Saisonhälfte zwei Partien mehr als der Hauptrivale. Und auch im Vergleich zum punktgleichen Dritten aus Haibach. Und das liegt daran, dass mit dem FC Fuchsstadt, der DJK Schwebenried-Schwemmelsbach und dem TSV Rottendorf drei weitere Vorrunden-Rivalen der Röllbacher und Haibacher den Sprung in die Meisterrunde schafften, während mit den Freien Turnern Schweinfurt, dem FC Lichtenfels und dem FC Coburg das nur deren insgesamt vier Teams der anderen Gruppe schafften.

Begegnungen aus der ersten Halbserie werden mitgenommen in die neue Runde, in der nur die „frischen“, erstmaligen Aufeinandertreffen stattfinden. Jeweils natürlich mit Hin- und Rückspiel.

- Anzeige -

Und daher hat beispielsweise die fünf Punkte hinter Röllbach und vier hinter Geesdorf und Haibach hinterher laufende DJK Schwebenried-Schwemmelsbach nur noch Außenseiterchancen auf einen der ersten beiden Plätze. Auch wenn man noch zwei Mal auf Geesdorf trifft, nicht aber mehr auf die beiden anderen Teams von vorne. Los geht´s freilich erst einmal mit dem Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr in Schwebenried gegen den FC Lichtenfels.

Die anderen beiden lokalen Teams starten ohne größere sportliche Ambitionen, was Gedanken an vorderste Plätze betrifft. Die Freien Turner Schweinfurt belegen wie der FC Fuchsstadt die hintersten Plätze mit jeweils fünf Punkten und deren zehn Rückstand auf den Relegationsplatz. Die FTS darf zumindest noch zehn Mal ran, zunächst am Samstag in Haibach, ehe Samstag danach die Heimpartie gegen Fuchsstadt ansteht. Der FC startet diesen Samstag um 16 Uhr zuhause am Kohlenberg gegen den FC Coburg in seine finalen acht Partien und freut sich zumindest über den bereits erreichten Klassenerhalt und eine weitere Saison Fußball-Landesliga ab dem kommenden Sommer.

Nachdem der SV Euerbach/ Kützberg bekanntlich seine Mannschaft zurück gezogen hat, startet der TSV Gochsheim als Fünfter im nun Neunerfeld der Abstiegsrunde mit drei Punkten Vorprung auf die direkten Abstiegsplätze und überaus hoffnungsfroh. Gleich zum Auftakt der letzten zehn Saisonspiele besteht am Samstag ab 16 Uhr bei der TG Höchberg sogar die Möglichkeit, auf Platz zwei vorzurücken. Vier der kommenden fünf Gegner stehen aber in der Tabelle aktuell noch vor den Gochsheimern, die zum ersten Heimspiel am Sonntag, den 27. März, 15 Uhr, den TSV Unterpleichfeld erwarten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen