Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenHaßbergeSwing und Gypsy-Jazz, Music-Comedy, Rock´n´Roll und ein Tribute an Sting und The...

Swing und Gypsy-Jazz, Music-Comedy, Rock´n´Roll und ein Tribute an Sting und The Police

- Anzeige -

HASSFURT – Das Kulturamt in Haßfurt meldet für den April vier Veranstaltungen in der Stadthalle, bei denen Freunde des Swing und Gypsy-Jazz, von Sting oder Police, von Music-Comedy oder Rock´n´Roll auf ihre Kosten kommen.

Inswingtief in Haßfurt

Beste musikalische Neuentdeckung 2020 (laut BR2-Hörern) – akustischer Swing zwischen Gypsy-Jazz & Weltmusik

- Anzeige -

Am Freitag, 8. April, um 20 Uhr geben sich regionale Durchstarter die Ehre in der Stadthalle Haßfurt.

Spaß an der Musik und keine Lust auf Firlefanz haben vier ganz unterschiedliche Musiker, die sich letztlich irgendwann in Würzburg zusammengefunden haben.

Tief im Swing und Gypsy-Jazz verwurzelt nimmt es die Band mit dogmatischen Genre-Grenzen eher nicht so genau und bereichert ihren akustischen Swing-Sound entspannt und unverkopft mit Anleihen aus Bossa Nova, Klezmer oder Weltmusik.

2016 entsteht das selbstbetitelte Debüt-Album in Eigenregie, es folgen zahlreiche Konzerte. Zusammenspiel und Musik entwickeln sich weiter, die Band hat  große Lust auf mehr.

Es folgt: „The Next Step“ die zweite INSWINGTIEF Platte!  Facettenreichen Kompositionen, ausschließlich aus eigener Feder. Selbst arrangiert, selbst aufgenommen.

Eine tiefe Verbeugung vor Django Reinhardt und Stephane Grappelli, zweifellos. Aber auch all die anderen musikalischen Vorlieben der Komponisten, wie Klezmer, Bossa Nova oder der gute alte Blues, prägen den Sound der Band deutlich.

Die Stücke sind mit viel Liebe zum Detail arrangiert, geschmackvolle Improvisationen, stilistische Vielfalt, frische Ideen: Musik, die richtig Spaß macht.

Mit Kontrabass, Gypsy-Gitarre, Violine und elektrischer Jazzgitarre heizt das Quartett ein. Sie tun, was sie lieben. Und das hört man INSWINGTIEF in jedem Moment an.

Fotograf: Michael Pietschmann

Stingchronicity endlich wieder in Haßfurt

DIE Sting-and-The-Police-Tribute Band am Samstag, den 9.4., in der Stadthalle Haßfurt

„Message in a bottle“ und „Roxanne“ sind bis heute Welthits, mit denen Sting und The Police aufgrund ihres phänomenalen Songwritings und ihrer originellen Arrangements unvergesslich bleiben. Steht Frontmann Stephan M. Glöckner von Stingchronicity auf der Bühne, glaubt man Sting zu hören. Er kommt der markanten Stimme unglaublich nahe – auch in den hohen Passagen. Neben ihm haben sich eine Jazz-Gitarre, ein E-/Kontrabass und ein Schlagzeug zu Stingchronicity zusammengefunden, die ganz besonders auf authentische Backings achten. Diese Band FEIERT die Musik der Briten – ein Hochgenuss für alle und besonders für die, die das Lebensgefühl einer besonderen Musikepoche noch einmal erfahren möchten! Vielfach gewünscht seit ihrem letzten Auftritt.

Fotograf: Stingchronicity, Stephan M. Glöckner

Stingchronicity, Konzert im Café Hahn, 14.11.2014

Preisgekrönte Musik-Comedy:
Einatmen und Ausatmen mit „Simon & Jan“

Das Kulturamt Haßfurt lädt am Freitag, den 22.4., um 20 Uhr zum Ein- und Ausatmen in die Stadthalle ein.

Im neuen Programm des preisgekrönten Duos „Simon & Jan“ heißt es:

„Du fühlst dich müde? Du bist überfordert und erschöpft von der Welt da draußen und dein Körper taumelt wie auf Autopilot durch den alltäglichen Wahnsinn?

Du bist manchmal wie gelähmt von der geballten Blödheit, die dir täglich aus deinem Tablet ins Gesicht springt?

Alles wird gut. Du bist nicht allein. Simon & Jan werden dir helfen. Aber Vorsicht – es könnte süchtig machen.“

Man beginnt mit den Grundlagen: Einatmen. Ausatmen. Man findet langsam innere Ruhe und dann macht man gemeinsam kaputt, was einen kaputt macht.

Simon & Jan sind gekommen, um zu retten. Sie lösen die Probleme der Menschheit – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Dabei tun die beiden preisgekrönten Liedermacher genau das, wofür wir sie kennen und lieben: Sie balancieren auf der Borderline nachts um halb eins durch die Irrungen und Wirrungen unserer Welt.

Textqualität, Selbstironie, Musikalität vom Feinsten, Klugheit gepaart mit Kaltschnäuzigkeit sind die Attribute dieses Duos, der Kabarett-Gott muss entzückt sein.

Meine Damen und Herren, es ist an der Zeit in Panik zu geraten – „Alles wird gut“ am Freitag, 22.4. um 20 Uhr in der Stadthalle Haßfurt.

Vintage, Swing, Pop und Rock´n´Roll für Aug und Ohr

Die goldenen 20er in der Stadthalle Haßfurt – Frauenband mit Klasse

Am Samstag, den 23.04. um 20 Uhr, präsentieren „Lou’s THE COOL CATS“ eine energetische Kreuzung aus Swing, Pop, Rock’n’Roll und Motown mit launig-humoristischen Moderationen in der Stadthalle Haßfurt – genannt „Vintage Flavour“.

Die hochkarätige Jazz-, Swing- Pop- und Rock’n’Roll-Band mit den drei starken Frontsängerinnen Lou Goldstein, Julie van Hoeven und Peggy Sugarhill stehen seit ihren Kindertagen auf der Bühne und sind absolute Vollprofis ihres Faches.

Begleitet von einem Kontrabassisten, einem Pianisten, einem Schlagzeuger und einem Gitarristen bringen sie die Stadthalle zum Vibrieren, wenn sie alt mit neu, 20er Jahre mit aktuellen Chart-Pop und einem Swing-Twist zu ganz neuen Musikhighlights mischen.

Die Kombi aus dreistimmigem Gesang, charmanten Tanzeinlagen, extravaganten Kostümen sowie fröhlich-ungezwungenen Humor machen die Cool Cats zu einem musikalischen und auch optischen Highlight.

Gekonnt vereinen sich in ihren Konzerten Vintage und Moderne ohne den alten Charme goldglänzender Epochen zu verlieren. Im Repertoire der Band befinden sich nicht nur eigene Arrangements von Klassiker wie “Mr. Sandman“.

Auch Hits von heute wie “Dance Monkey“ oder “Aeroplane“ von den Red Hot Chili Peppers erscheinen im musikalischen Vintage-Gewand.

Glänzende Unterhaltung und Musikentertainment der Extraklasse.

LOU’s THE COOL CATS „VINTAGE FLAVOUR“

Tickets unter www.kulturamt-hassfurt.de oder unter Tel: 09521 688-300 oder info@kulturamt-hassfurt.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen