Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartFussballB-Klassen und Jugendfussball1:0 gegen Memmingen, 2:0 in Würzburg: Schöne Resultate für die Profis und...

1:0 gegen Memmingen, 2:0 in Würzburg: Schöne Resultate für die Profis und die U19 der Schnüdel

- Anzeige -

SCHWEINFURT – Florian Pieper war der Matchwinner. Der eingewechselte Stürmer der Schnüdel erzielte rund zehn Minuten vor dem Ende am Samstag das Goldene Tor beim 15. Regionalliga-Sieg des FC 05 in dieser Saison. Nach dem Dreier gegen Memmingen verkürzten die Schweinfurter den Abstand auf Bayern München 2 und Bayreuth auf vorübergehend sechs und 16 Punkte.

Mit FIFA-Schiedsrichterin Angelika Söder (32) aus Schwarzenbruck sowie ihren Assistenten Alessa Plass und Anette Hanf hatten drei Frauen als Unparteiische das Sagen in einer Partie ohne große Höhepunkte, aber mit einem allemal verdienten Erfolg der Hausherren. Die Unterfranken müssen bereits am Dienstag wieder ran: Um 17.45 Uhr auswärts beim zuletzt starken TSV Rain am Lech.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

- Anzeige -


Noch besser machte es die A-Jugend der Schnüdel, die ihre zweite Partie der Bayernliga-Meisterrunde beim Würzburger FV mit 2:0 gewann. Andreas Kundmüller und Lorenz Bäuerlein trafen zum selben Resultat wie schon Ende 2021 in der Vorrunde an selber Stelle. Kommenden Sonntag, den 03. April, 13 Uhr, bestreitet die U19 gegen Illertissen ihr zweites Heimspiel. Und das gegen den mit zwei Siegen gestarteten Tabellenführer, den die Schnüdel mit einem weiteren Dreier überholen könnten.

Fußball, Regionalliga Bayern: 1. FC Schweiinfurt 05 – FC Memmingen: 1:0 (0:0)
Schweinfurt: Bennet Schmidt – Thomas Haas, Nico Rinderknecht (ab 14. Martin Thomann / ab 46. Malik McLemore), Nicolas Pfarr (ab 73. Florian Pieper), David Grözinger – Tim Kraus, Kevin Fery, Amar Cekic (ab 89. Edin Hyseni), Kristian Böhnlein – Meris Skenderovic (ab 46. Amar Suljic), Adam Jabiri.
Tor: 1:0 (81.) Florian Pieper
Zuschauer: 370.

Und hier noch der offizielle Bericht der U19 aus Würzburg:

U19 Derbysieg gegen den WFV

Nach dem gelungenen Auftakt gegen die 60ziger wollten die Jungschnüdel beim Derby gegen den WFV nachlegen und 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Der WFV, ebenfalls mit einem guten Start in die Meisterrunde, man besiegte auswärts den FC Memmingen mit 2:1, kündigte an, für die 0:2 Niederlage im vergangenen Herbst in der Qualifikationsrunde Revanche zu nehmen.

Auf dem holprigen und nicht einfach bespielbarem Hauptfeld an der Mainaustraße entwickelte sich von Beginn an eine interessante und obgleich der doch sehr warmen Temperaturen eine temporeiche Partie vor rund 125 Zuschauern.

In der 13. Minute ging Schweinfurt nach Folge einer Standartsituation per Kopfball mit 0:1 in Führung. Die Gastgeber taten sich gegen die gut organisiert stehenden Gäste aus der Kugellagerstadt schwer in ihr Spiel zu finden. So ging es mit einer knappen, aber nicht unverdienten Führung für die 05er in die Kabinen.

Nach der Pause mehr oder weniger das gleiche Bild. Würzburg mit dem Versuch, Struktur in das Spiel zu bekommen – Schweinfurt defensiv gut stehend und immer wieder durch schnelles Umschaltspiel gefährlich. In der 59. Minute erzielten die Gäste durch einen schön heraus gespielten Konter das 0:2.

Die Jungschnüdel verpassten anschließend bei einigen, weiteren guten Kontermöglichkeiten den Deckel drauf zu machen – allerdings scheiterte man im Abschluss oder spielte die Kontersituationen nicht gut zu Ende.

Letztendlich blieb es beim 2:0 Auswärtserfolg der Gäste aus Schweinfurt. Am kommenden Sonntag, den 03. April empfängt man um 13:00 Uhr im heimischen Sachs Stadion den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Illertissen. Um auch hier erfolgreich zu bestehen, gilt es an die Leistungen der beiden vorigen Spiele anzuknüpfen.

U19 Bayernliga Meisterrunde
Samstag, 26.03.2022, 15:00 Uhr
Sepp-Endres-Sportanlage, Würzburg
Zuschauer 125
Würzburger FV – FC Schweinfurt 05 0:2 (0:1)

Aufstellung: Noah Mack, Lucas Schneider, Felix Back, Robin Zeitler, Niklas Henninger (31. Min. Lennart Wöhner), Maximilian Stahl, Lorenz Bäuerlein (90. Min. Lino Schramm), Julian Brückner, Luka Maric (62. Min. Maurice Volz), Andreas Kundmüller © (75. Min. Daniel Werb), Yannik Amthor (85. Min. Linus Weißensel)

Bank: Marvin Walter, Tizian Strupp

Tore: 0:1 Andreas Kundmüller (13. Min.), 0:2 Lorenz Bäuerlein (59. Min.)

Trainer: Thorsten Reck, Janis Didis (Co-Trainer)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen