Freitag, 30. September 2022
- Anzeige -
StartSportBasketballDeutlicher Sieg gegen Weiden: DJK-Basketballer bleiben an der Tabellenspitze der Bayernliga

Deutlicher Sieg gegen Weiden: DJK-Basketballer bleiben an der Tabellenspitze der Bayernliga

- Anzeige -

SCHWEINFURT – Im zehnten Spiel der laufenden Bayernligasaison trafen die Basketballer der DJK Schweinfurt am vergangenen Sonntagnachmittag in eigener Halle auf den Tabellenvorletzten aus Weiden.

Die Oberpfälzer sind eines der wenigen Teams, gegen die die DJK in der weiterhin pandemiegeprägten Saison bereits das Rückspiel bestritt. Anfang November siegte man auswärts mit 70:48.

Trotz der Abwesenheit von Leistungsträger Tim Zenger konnte Trainer Klaus Ludwig auf einen zehn Mann starken Kader zurückgreifen.

- Anzeige -

Die Anfangsphase gestaltete sich dann zwar ausgeglichen, jedoch konnte die DJK sich im Laufe des ersten Viertels kontinuierlich immer weiter absetzen und eine Führung herausspielen (22:14 nach dem ersten Viertel).

Insbesondere unter dem Korb konnte man seine körperlichen Vorteile immer wieder ausnutzen. Die Führung wuchs so immer weiter und betrug zur Pause bereits komfortable 18 Punkte (50:32).

Auch nach der Halbzeit ließen die Gastgeber nicht nach und lagen vor dem letzten Viertel bereits uneinholbar mit 74:40 in Führung.

In den letzten zehn Minuten verlor man dann ein wenig den Faden. Weiden kam so noch einmal zu einigen erfolgreichen Aktionen und konnte den Schlussabschnitt für sich entscheiden. Am deutlichen und letztlich nie gefährdeten 89:59-Sieg änderte dies aber nichts mehr.

Die DJK feierte so ihren neunten Sieg im zehnten Saisonspiel und bleibt damit an der Tabellenspitze der Bayernliga Nord.

Am kommenden Wochenende steht nun zunächst eines der zahlreichen Nachholspiele an. Bereits am Freitag den 25.02.2022 trifft man um 20:00 Uhr in der DJK-Halle auf den Tabellenletzten BBC Coburg 2 (1-11 Bilanz).

Basketball, Bayernliga Nord: DJK Schweinfurt – HAMM Baskets Weiden: 89:59 (50:32)

Für die DJK spielten und punkteten: Tom Ludwig 21 Punkte (2 Dreier), Dimitar Delipetrov 15 (2), Finn Ludwig, Benedikt Weber je 10, Manuel Gräßlin 9 (1), Lars Mantel 6, Vlatko Andonov 5 (1), Michele Grauso, Marcel Rink je 4.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen