Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartSportFussballGallier sind nach dem Befreiungsschlag gegen Seligenporten nun heiß auf Feucht

Gallier sind nach dem Befreiungsschlag gegen Seligenporten nun heiß auf Feucht

- Anzeige -

GROSSBARDORF – Es war der erhoffte Befreiungsschlag. Mit 6:0 konnte man Seligenporten schlagen, und nun wollen die Jungs des Fußball-Bayernligisten TSV Großbardorf auch gegen das Topteam SC Feucht alles rausholen!

Die schlechteste Nachricht am vergangenen Samstag gab es bereits vor dem Spiel, da Cheftrainer Andi Brendler wegen Quarantäne nicht dabei sein konnte. Auch aktuell fällt er noch aus und wird somit gegen Feucht noch nicht wieder auf der Bank Platz nehmen. Udo Eckert und Otto Dietz haben ihn aber bestens vertreten und zu Hause vorm Sporttotal.tv-Bildschirm konnte sich Andi Brendler dann einen hochverdienten 6:0 Kantersieg anschauen.

„Natürlich war dieser Sieg extrem wichtig für uns und vor allem für die Moral in der Truppe. Auch die letzten Spiele waren nicht so schlecht, weshalb es jetzt wichtig war, den ersten Dreier einzufahren und hier gleich auch vorne mal nachhaltig zu treffen“, blickt Sportvorstand Andreas Lampert zurück. „Wir dürfen das Spiel aber auch nicht überbewerten, denn Seligenporten löste sich im Lauf der zweiten Halbzeit mehr oder weniger auf. Sonntag erwartet uns mit dem Topteam des SC Feucht ein ganz anderes Kaliber und da werden wir definitiv alles rausholen müssen, um hoffentlich weiter zu punkten“, so Lampert.

- Anzeige -

Bayernliga Heimspiel
Grabfeld Gallier vs. SC Feucht
Sonntag, 27.03., 14 Uhr
BIOENERGIA Arena Großbardorf

Starker Auftakt der Gallier Nachwuchsteams!

Es war der erhoffte starke Auftakt für den Großbardorfer Nachwuchs. Der älteste Jahrgang, dessen Ziel die Qualifikation für die U19 Landesliga 2022/2023 ist, untermauerte mit einem verdienten 3:2 Heimsieg gegen den SV Baiersdorf seine Ambitionen. Die Gallier U19 nahm sofort das Heft in die Hand und erspielte sich in der ersten Halbzeit eine Vielzahl erstklassiger Möglichkeiten, von denen Hussein Akbari (2. Minute) und Paul Först (13. Minute) leider nur zwei nutzten. Dazwischen egalisierte Baiersdorf nach Ecke und einer Unaufmerksamkeit zum 1:1. Auch nach der Pause blieben die Gallier spielbestimmend und erhöhten in der 53. Minute erneut durch Paul Först auf 3:1. Baiersdorf gab aber nicht auf und erzielte erneut nach Standard in der 62. den 3:2 Anschlusstreffer. Bardorf blieb aber dran und hatte bei zwei Pfostentreffern noch Pech, so dass es bis zum Schluss beim 3:2 blieb.

Auch die U17 startete mit einem verdienten 4:2 Auswärtssieg bei der JFG Obere Vils in die Bayernliga Qualifikation. Bereits bis zur Pause wurde hier der Grundstein gelegt durch drei blitzsauber herausgespielte Tore (0:1 Tim Schäfer 20. Minute, 0:2 Tim Schäfer 38. Minute, 0:3 Mika Manninger 40. Minute). Zwar verkürzte die JFG im Laufe der zweiten Halbzeit nach zwei Unaufmerksamkeiten in der Gallier Defensive zwischenzeitlich auf 2:3, aber mit dem 2:4 in der 79. Minute durch Frederic Fuchs war das Spiel entschieden.

Und auch die Bayernliga-U15 erreichte einen hochverdienten Dreier gegen die Viktoria Aschaffenburg. Das 1:0 und 2:0 erzielte dabei Toptstürmer Tim Gensichen (30., 55.), bevor Ricards Nikitins (65.) mit dem 3:0 endgültig den Deckel drauf machte. Der 3:1 Elfmetergegentreffer in der Schlußminute war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Einzig die U16 musste sich in der U17 Bayernliga Qualifikation trotz spielerisch ansprechernder Leistung cleveren Jungs der SpVgg Bayern Hof mit 0:2 geschlagen geben.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen