Dienstag, 27. September 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtKTMehrere Unfälle im Landkreis Kitzingen mit beteiligten Motorradfahrern

Mehrere Unfälle im Landkreis Kitzingen mit beteiligten Motorradfahrern

- Anzeige -

KITZINGEN STADT UND LANDKREIS – Am Sonntag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrsunfälle gemeldet. Bei vier Unfällen wurden insgesamt fünf Personen teilweise schwer verletzt.

Zusammenstoß zwischen Motorrad- und Radfahrer

VOLKACH – Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 10 zwischen Dimbach und Volkach ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 65-jährige Radfahrerin beabsichtigte die Fahrbahn auf Höhe der Bundeswehrkaserne zu überqueren, um auf einen gegenüberliegenden Radweg zu gelangen. Dabei übersah sie jedoch einen vorfahrtsberechtigten, heranfahrenden 60-jährigen Motorradfahrer. Der Kradfahrer stieß mit der Front gegen die Seite der Radfahrerin. Nach dem Zusammenstoß stürzte er mit der Harley und rutschte ca. 40 Meter über den Asphalt. Auch die Radfahrerin wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Beide Unfallbeteiligten trugen schwere Verletzungen davon. Den Kradfahrer flog ein Rettungshubschrauber in eine naheliegende Klinik. Auch die Radfahrerin wurde zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10500 Euro.

- Anzeige -

Motorradfahrer stürzt und rutscht in Straßengraben

NEUSETZ- Am Sonntagmittag fuhr ein 53-jähriger mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße 2270 von Prosselsheim in Richtung Neusetz bei Dettelbach. In einer S-Kurve kurz vor Neusetz geriet er zu weit nach rechts ins dortige Bankett, verlor die Kontrolle über seine Maschine und schleuderte über einen Wasserdurchlass in den angrenzenden Straßengraben. Dort blieb der Mann schwer verletzt liegen. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzungen und transportierte ihn zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus. Die Feuerwehren Prosselsheim, Püssensheim, Neusetz und Schnepfenbach unterstützten an der Unfallstelle mit insgesamt 25 Helfern bei der Erstversorgung, Verkehrslenkung sowie bei der Abbindung der auslaufenden Betriebsstoffe. Das nicht mehr fahrbereite Krad musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Radfahrerin touchiert weitere Radlerin und stürzt

DETTELBACH – Am Sonntagmittag gegen 13:30 Uhr, radelte eine Gruppe bestehend aus vier Radfahrern in Dettelbach auf der Straße am Sperber in Richtung Mainstockheim. Aus Unachtsamkeit touchierte eine als letzte in der Gruppe fahrende, 68-jährige Radlerin mit dem Lenker eine 79-jährige Radfahrerin an deren Hinterrad und stürzte aufgrund der Berührung. Beim Sturz verletzte sich die Dame leicht und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand lediglich geringer Sachschaden.

Motorradfahrer stürzt alleinbeteiligt

KITZINGEN – Als ein 37-jähriger Kraftradfahrer am späten Sonntagnachmittag auf Staatsstraße 2271 von Kitzingen in Richtung Hörblach unterwegs war, kam er vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern und stürzte auf die Fahrbahn. Beim Sturz verletze sich der junge Mann. Der Notarzt übernahm die Versorgung vor Ort und brachte ihn zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro.

Leichtkraftrad nach Panne entwendet

VOLKACH – In der Zeit vom 27.03.2022, 13:30 Uhr bis 17:45 Uhr, stellte ein 17-jähriger sein schwarzes Leichtkraftrad der Marke „Derbi“ aufgrund eines technischen Defekts zwischen der Vogelsburg und Astheim auf einem Flurweg neben der Fahrbahn ab. Als er einige Stunden später zurückkam, um das Zweirad abzuschleppen, musste er feststellen, dass es durch einen bislang unbekannter Täter entwendet wurde. Es entstand ein Beuteschaden von ca. 1500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

Nach Unfall mit Motorrad schwer verletzt

OBERSTREU – Am Sonntag, gegen 18:30 Uhr, zog sich ein 19-Jähriger schwere Verletzungen bei einem Unfall mit einem Motorrad zu. Der junge Mann hatte sich das Krad von seinem Freund geliehen, der es sich erst vor wenigen Wochen zugelegt hatte. Am Sonntag trafen sich die beiden mit weiteren Jugendlichen auf der alten Panzerstraße bei Oberstreu. Hier führte der Verunfallte nach ersten Erkenntnissen einige Beschleunigungsfahrten sowie sog. „Wheelie-Fahrten“ durch.

Zum Unfallzeitpunkt fuhr der Betroffene abermals eine solche Wheelie-Fahrt, als er sich dabei offensichtlich zu weit zurück lehnte und bremsen musste. Durch das Bremsmanöver setzte vermutlich abrupt das Vorderrad am Boden auf und er stürzte. Bei dem Sturz wurde die KTM gegen den geparkten Wagen eines seiner Kumpels geschleudert. Der 19-Jährige blieb verletzt auf dem Asphalt liegen. Die Zeugen des Unfalls kümmerten sich sofort um die Erstversorgung ihres Freundes und alarmierten den Rettungsdienst. Nach Eintreffen der Rettungskräfte diagnostizierte der Notarzt nach ersten Erkenntnissen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Der Verletzte wurde sofort mit einem Hubschrauber in die Klinik nach Würzburg geflogen. Er trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinerlei Schutzkleidung sowie keinen Helm.

Durch die Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen angeordnet, nach dessen Maßgabe die Sicherstellung des Motorrades erfolgte. Die Eltern des Betroffenen wurden von Bekannten ihres Sohnes über den Unfall verständigt und am Unfallort durch die aufnehmenden Beamten über die bisherigen Erkenntnisse informiert. Weitere Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Unfallsachverständigen folgen.

Sexuelle Belästigung

MAINBERNHEIM – Am Sonntagnachmittag, in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 17:30 Uhr, traf sich eine 14-jährige Schülerin mit ihren Freunden am Stromhaus neben dem Radweg zwischen Mainbernheim und Iphofen. Außerdem befand sich noch ein ca. 50 Jahre alter, unbekannter Mann an der besagten Örtlichkeit. Unvermittelt fing dieser an das Mädchen verbal sexuell zu belästigen. Erst am späteren Abend vertraute sich die 14-jährge ihren Eltern an, welche die Polizeiinspektion Kitzingen verständigten. Eine sofortige Fahndung nach dem Mann blieb erfolglos.

Die Beschreibung des Unbekannten lautet wie folgt:

ca. 50 Jahre alt, ca. 185 cm groß, er trug ein blaues Poloshirt, dunkle Jeans, hatte zerzauste Haare und trug eine Fahrradsonnenbrille mit dunklen, geschwungene Gläsern. Außerdem hatte er mehrere Tattoos am linken Arm bis zum Handgelenk, auf der linken Brust und rechten Brust bis zum Torso-/Bauchbereich als auch ein blaues Dreieck auf Schläfe rechts

Die Polizei Kitzingen bittet Zeugen, welche Hinweise zum Geschehen bzw. zu den oben beschriebenen Mann machen können, sich unter Telefonnummer 09321/141-0 zu melden.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen