Sonntag, 25. September 2022
- Anzeige -
StartSportHockeySchweinfurter Hockey-Damen scheitern hauchdünn am Aufstieg in die Regionalliga - MIT VIELEN...

Schweinfurter Hockey-Damen scheitern hauchdünn am Aufstieg in die Regionalliga – MIT VIELEN FOTOS!

- Anzeige -

SCHWEINFURT / FREIBURG – Aus der Traum vom Aufstieg in die 2. Regionalliga Süd: Die Hallenhockey-Damen des HC Schweinfurt scheiterten am Wochenende knapp in zwei Spielen am Team der FT 1844 Freiburg, das ausgerechnet am Sonntag in der Wichtermann-Halle den Sprung nach oben bejubeln durfte.

2:2 endete das Rückspiel in Schweinfurt. Und das nach einer 2:3-Niederlage des HCS am Samstag im Breisgau, als die Damen zur Pause mit 2:0 führten, dann aber doch noch verloren. Dennoch war am Sonntag zuhause vor ordentlicher Kulisse gegen die zweifelsfrei spielstarken Gäste alles drin. Erst recht, als gegen Ende der Partie nach einer Strafecke das 2:1 gelang. Doch Freiburg glich postewendend aus, wobei man auch zugeben muss, dass Torfrau Regina Nicklaus durch zahlreiche Paraden zuvor schon ihr Team im Spiel hielt.

Nun startet so langsam wieder die Saison auf dem Feld im Freien. Die HCS-Damen spielen da in der Verbandsliga Nordbayern, setzten im Mai die Saison fort, haben noch fünf Partien vor sich, müssen zunächst Beim Nürnberger HTC 2 und bei CaM Nürnberg ran, ehe im sportpark Hundertäcker am 14. Mai gegen den HTS Würzburg das erste Heimspiel ansteht.

- Anzeige -

Der HC Schweinfurt spielte mit: Regina Nicklaus – Kira Kurzawski, Marika Ratbrock-Hornung, Nele Blume, Anna Löffler, Lisa Fischer, Ronja Brändlein, Lena Müller, Luise Winter, Antonia Seipel; Trainer: Nils Müller

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen