Dienstag, 27. September 2022
- Anzeige -
StartBusinessVor den anstehenden Ratswahlen: SPD Schweinfurt will eine starke Mitbestimmung in den...

Vor den anstehenden Ratswahlen: SPD Schweinfurt will eine starke Mitbestimmung in den Betrieben

- Anzeige -

SCHWEINFURT – „Wir brauchen eine starke Mitbestimmung in unseren Betrieben“, darin ist sich die Schweinfurter SPD einig. Die vergangene Sitzung der Schweinfurter SPD legte ihren Schwerpunkt auf die Betriebsratswahlen. „Immer wieder hören wir, welche Veränderungen in unserer Industrie bevorstehen. Wir hören von besseren Gesundheitsschutz, besseren Arbeitsmodellen und mehr Bildung“, so Marietta Eder.

Die Aussagen werden nur zur Realität und zu Verbesserung für jeden einzelnen Beschäftigten, wenn sich Betriebsrätinnen und Betriebsräte einmischen, informiert werden und mitbestimmen.

„Betriebsräte gibt es in ganz kleinen Betrieben, ab 5 Beschäftigten bis zu den größten Arbeitgebern vor Ort“, sagt Tanyel Tas, stellvertretender Vorsitzender der SPD Schweinfurt und selbst Betriebsrat. Wir können gemeinsam mit einer starken Gewerkschaft im Rücken viel erreichen, davon ist Tas überzeugt. „Natürlich entscheiden wir bei Einstellungen, Versetzungen, Beginn der täglichen Arbeitszeit mit. Wir wollen noch mehr mitentscheiden, wenn es um die strategischen Zukunftsentscheidungen der Betriebe geht“, fordert Tas.

- Anzeige -

Über 100 Jahre gibt es ein Betriebsverfassungsgesetz, wurde Anfang der 70er deutlich erweitert und zuletzt hatte sich Hubertus Heil 2021 um weitere Verbesserungen gekümmert. „Das war richtig, weil nun auch 16-Jährige wählen dürfen und die Wahlen gerade in kleineren Betrieben erleichtert wurden. Es ist genauso richtig, das die Ampel Regierung jetzt noch mehr vorhat“, erklärt Tas.

Marietta Eder verweist auf die große Bedeutung von Betriebsräten bei der Einhaltung von Gesetzen und Tarifverträgen. „Und Betriebsräte halten den Betrieb zusammen. Sie kümmern sich auch um mehr Gleichstellung und setzen sich gegen Rassismus im Betrieb ein.“

Die SPD Schweinfurt dankt allen Betriebsräten, die sich quer über alle Branchen für bessere Arbeitsbedingungen einsetzen.

„Überall gibt es Veränderungen, die jede und jeder täglich im Beruf spürt. Ohne Betriebsräte passieren sie nicht nur einfach so – sie verschlechtern ganz konkret das Leben der Menschen hier in der Stadt“, so Tanyel Tas. Daher ruft die SPD Schweinfurt alle Beschäftigten auf zur Wahl zu gehen. „Toll ist natürlich, wenn jemand kandidiert. Wo es noch keinen Betriebsrat gibt, sollten die Beschäftigten mit ihrer Gewerkschaft jetzt loslegen einen zu gründen“, appelliert Tas.

Weiter im Austausch

Der Bundestagsabgeordnete Markus Hümpfer und die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) tauschen sich bereits jetzt ständig mit den Betriebsräten aus. „Das wollen wir auch in Zukunft fortsetzen. Natürlich auch mit den Personalräten und Mitarbeitervertretungen“, so Eder abschließend.

Bild: Tanyel Tas

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen