Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBusinessAbschluss mit Auszeichnung. Super-Ergebnis für die Auszubildende Sarah Hartmann von der Eugen...

Abschluss mit Auszeichnung. Super-Ergebnis für die Auszubildende Sarah Hartmann von der Eugen Wahner GmbH

- Anzeige -

SULZFELD AM MAIN – Grund zur Freude bei der Eugen Wahner GmbH in Sulzfeld am Main: Für ihre herausragenden Leistungen am Beruflichen Schulzentrum Kitzingen-Ochsenfurt erhielt die Auszubildende Sarah Hartmann eine Urkunde der Regierung von Unterfranken.

Dieses Super-Ergebnis erzielte die 22-jährige Ochsenfurterin bei der Gesamtnote der schulischen Leistungen. Dazu zählen Deutsch, Englisch, Religion sowie kaufmännische Fächer. In der Abschlussprüfung erreichte sie stolze 85 von 100 möglichen Punkten. Mit der Absolventin freuen sich die Geschäftsleitung und die gesamte Belegschaft des Gerüstbauhandwerksbetriebs.

Anerkennend lobt Geschäftsführer Thorsten Wahner seine junge Mitarbeiterin: „Mit Zielstrebigkeit und Freude an der Arbeit hat sich unsere frischgebackene Kauffrau für Büromanagement dieses erstklassige Ergebnis verdient.“ Aufgrund ihrer Top-Noten von Anfang an konnte Sarah Hartmann den Ausbildungszeitraum von drei auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

- Anzeige -

Dabei war der Anfang ihrer Ausbildung alles andere als leicht. Bei ihrem ursprünglichen Ausbildungsbetrieb fühlte sie sich unterfordert und war deshalb dort unglücklich. Kurzerhand wechselte sie zur Eugen Wahner GmbH. Im neuen Arbeitsumfeld blühte sie regelrecht auf, entfaltete ihre Talente in einer praxisnahen Ausbildung und ist seitdem ein vollwertiges allseits geschätztes Mitglied des agilen Wahner-Teams. Hier erlebt sie täglich, was es bedeutet, bei einem mitarbeiterfreundlichen Arbeitgeber beschäftigt zu sein, Spaß an der Arbeit und bei coolen Firmenevents zu haben.

Stück für Stück übernahm sie alle Aufgaben, die im Büro anfallen: Angebote und Rechnungen schreiben, Zeiterfassung, kaufmännische Korrespondenz, Buchhaltung und vieles mehr. Heute glänzt sie mit einem fundierten Fachwissen und imponiert Kolleginnen und Kollegen wie Kunden mit ihrer Freundlichkeit und Ausstrahlung.

Neuen Arbeitsplatz für Nachwuchskraft geschaffen

All dies führte dazu, dass sie ihr Arbeitgeber sofort nach Ausbildungsende übernahm. Extra für die frischgebackene Fachkraft schuf Wahner einen weiteren Arbeitsplatz im kaufmännischen Team. „Zukünftig möchten wir ihr bestimmte Bereiche selbstständig überlassen, sie fördern und bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass sie das genauso sieht und möchte“, freut sich Thorsten Wahner über die weitere Zusammenarbeit.

Mindestens ein Jahr lang will Sarah Hartmann zunächst Berufserfahrung sammeln und dann die berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachfrau für das Gerüstbauhandwerk abschließen. Anschließend strebt sie ihren Ausbilderschein und eine Weiterbildung zur Fachwirtin oder Bilanzbuchhalterin an.

Der „Fall“ Sarah Hartmann ist sicherlich ein vorbildliches Beispiel dafür, wie eine gelungene Ausbildung funktioniert – mit Auszeichnung und Unterschrift unter einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Auf dem Bild: Geschäftsführer Thorsten Wahner mit Sarah Hartmann bei der Unterzeichnung des Arbeitsvertrags. Foto: Wahner

Eugen Wahner GmbH
An der Staatsstraße 1
97320 Sulzfeld am Main
Tel: 09321 92530
Mail: thorstenwahner@e-wahner.de
Internet: www.ewahner.de

Kurzporträt Eugen Wahner GmbH, Sulzfeld

Die Eugen Wahner GmbH geht auf das Maler- und Tünchnergeschäft Wahner zurück, das Josef Wahner im Jahr 1853 in Sulzfeld am Main gegründet hatte. 1948 erfolgte die Umfirmierung zum Eugen Wahner Malerbetrieb, 1986 schließlich zur Eugen Wahner GmbH.

Der traditionsreiche und gleichzeitig innovative Geschäftsbetrieb fußt auf den beiden Säulen Gerüstbau und Korrosionsschutz. Im Gerüstbau erarbeitete sich der bodenständige Familienbetrieb bis heute eine regionale Marktführerposition in Mainfranken. Das etwa 50-köpfige Team ist mit seinem umfassenden Equipment in der Lage, passende Gerüstlösungen für nahezu alle denkbaren Projektarten und Größenordnungen vom Standardgerüst bis zur aufwendigen Sonderkonstruktion zu realisieren. Zum Portfolio zählen Fassaden- und Industriegerüste, Wetterschutzdächer und Einhausungen.

Im zweiten Standbein, entwickelt aus dem ursprünglichen Maler- und Lackiererbetrieb, konzentriert sich das dynamische Sulzfelder Unternehmen auf hochwertige Oberflächenbehandlungen zum Korrosionsschutz, insbesondere Sandstrahlen, Spritzverzinkungen und Industrieanstriche. Das Einsatzgebiet umfasst mittlerweile ganz Nordbayern und benachbarte Regionen in Baden-Württemberg und Hessen.

Als weiteren Geschäftsbereich bietet die Eugen Wahner GmbH mit ihrem vielgestaltigen Fuhrpark Logistikdienstleistungen an, vermietet Bauaufzüge, Büro- und Lagercontainer sowie Bauzäune.

Großen Wert legt die Geschäftsleitung, bestehend aus Benno Wahner und Sohn Thorsten, auf Sicherheit, Termintreue und Flexibilität. Professionalität und Qualität der Leistungserbringung beginnen bereits in der Vorplanung, bei der mittels CAD, in besonderen Fällen auch mit kreativem Einsatz von Drohnen und 3D-Laser-Scan-Technologie, für jeden Auftrag eine Zeichnung und ein 3D-Modell erstellt wird.

Als sozialer Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb (zum Gerüstbauer) sorgt die Eugen Wahner GmbH für ein ausgezeichnetes Betriebsklima und fortschrittliche Entwicklungsmöglichkeiten der Belegschaft.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen