Dienstag, 27. September 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtCrash bei Heustreu: Ausgerechnet auf der Prüfungsfahrt wurde einem Fahrschulauto die Vorfahrt...

Crash bei Heustreu: Ausgerechnet auf der Prüfungsfahrt wurde einem Fahrschulauto die Vorfahrt genommen

- Anzeige -

HEUSTREU – Am Donnerstagvormittag ereignete sich auf der B 279 ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von insgesamt ca. 8.750 Euro. Ein Ford-Fahrer befuhr die B 279 von der A 71 aus kommend und wollte nach links von der Anschlussstelle wiederum auf die B 279 nach links in Richtung Heustreu einbiegen.

Hierbei übersah er einen aus Bad Neustadt kommenden, vorfahrtsberechtigten VW, welcher ebenfalls Richtung Heustreu fuhr. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Der VW wurde von einem Fahrschüler gelenkt, welcher sich auf Prüfungsfahrt zusammen mit dem Fahrlehrer und dem Fahrprüfer befand.

Der Fahrlehrer konnte einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Das Fahrschulauto blieb rechts im Straßengraben liegen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

- Anzeige -

Audi-Emblem entwendet

STRAHLUNGEN – Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Samstag, 19.02.2022 bis Mittwoch, 23.02.2022, an einem schwarzen Audi, welcher in der Straße Kreuzbergblick abgestellt war, das Frontemblem aus dem Kühlergrill und verursachte hierbei einen Schaden in Höhe von ca. 220,00 Euro. Das entwendete Emblem hat einen Wert in Höhe von ca. 80 Euro.Wer hat im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht und kann derPolizei unter 09771/606-0 Hinweise auf den Täter geben?

Tankbetrug

BAD NEUSTADT – In der Zeit von 08.02.2022 bis 23.02.2022 betankte ein bislang unbekannter Audi-Fahrer an einer Tankstelle in der Straße Donsenhaug sein Fahrzeug insgesamt zweimal mit Diesel im Gesamtwert von 50,17 Euro. Im Anschluss erwarb er im Kiosk der Tankstelle noch Waren und bezahlte lediglich die Waren, nicht aber die Tankschuld. Der Mann ist ca. 35 Jahre alt und trug eine Arbeitshose. Wer kann der Polizei unter 09771/606-0 Hinweise geben?

Betrügerischer Anruf in Lebensmittelmarkt

OSTHEIM VOR DER RHÖN – Einen betrügerischen Anruf erhielt am Donnerstag ein Verbrauchermarkt in Ostheim. Es meldete sich eine angebliche Firma, welche für die Lieferung sogenannter Paysafekarten zuständig ist. Der Anrufer teilte mit, dass es Probleme mit einigen dieser Karten gäbe und diese gesperrt werden müssten. Hierzu gab die Mitarbeiterin des Lebensmittelmarktes dem Unbekannten mehrere dieser Kartennummern samt PIN durch. Weil die Verkäuferin im Laufe des Gesprächs dann aber doch stutzig wurde, versuchte eine Kollegin den Chef zu erreichen, um den Sachverhalt abzuklären. Zwischenzeitlich beendete der Anrufer aber unerwartet das Gespräch und ergaunerte somit einen Wert in Höhe von 2.050 Euro. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmal daraufhin, am Telefon niemals Kartennummern an unbekannte Personen herauszugeben.

Angriff nach der Schule

MELLRICHSTADT – Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr zwischen drei 14-jährigen Schülern nach Ende des Unterrichts. Auslöser für den Streit war, dass einer der Heranwachsenden durch die anderen beiden beleidigt und geschubst worden war. Dieser wehrte sich und es kam zu weiteren Handgreiflichkeiten zwischen den Beteiligten, bei denen einer leichte Verletzungen davon trug.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen