Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartPolitik"Du lieferst einfach zu viele Steilvorlagen!": Offener Brief der Freien Wähler Schweinfurt...

„Du lieferst einfach zu viele Steilvorlagen!“: Offener Brief der Freien Wähler Schweinfurt an die CSU Schweinfurt

- Anzeige -

SCHWEINFURT – In Person von Stadtrat Stefan Labus, Vorsitzender der Freie Wähler Kreisvereinigung Schweinfurt Stadt, haben eben diese Freien Wähler einen Offenen Brief an die CSU Schweinfurt geschrieben, die unser Portal seinen Lesern nicht vorenthalten möchte.

„Liebe CSU in der Stadt Schweinfurt,

weil wir ja eigentlich befreundet sind, zumindest in München, und weil ich mir Sorgen um Dich mache, ja wirklich, will ich Dir doch mal ein paar Zeilen schreiben.

- Anzeige -

Ich finde, Du könntest mehr aus Dir machen. Es gibt doch so viel zu tun und Du bist die Nummer 1 im Rathaus – die meisten Sitze, der Oberbürgermeister, die Referent*innen sind alle von Dir ausgesucht. Da geht mehr, finde ich, und staune darüber, dass Du nicht stärker zu hören und zu sehen bist.

Das Problem daran ist nicht nur, dass es zu viele unerledigte Aufgaben und verzögerte Abläufe gibt, sondern auch dass das politische Gleichgewicht aus dem Lot gerät. Deine Schwäche bringt uns dazu, mit Parteien und Gruppierungen zusammen zu kommen, mit denen wir sonst ja gar nicht so „dicke“ sind. Du lieferst einfach zu viele Steilvorlagen in den letzten Jahren, und die Gesamtwetterlage in Bayern und in Deutschland liefert auch gerade keinen Rückenwind.

Ich fürchte, wenn morgen eine Wahl in Schweinfurt wäre, würden völlig neue Verhältnisse herrschen, Verhältnisse, die gar nicht so richtig die Grundeinstellungen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt widerspiegeln. Und jede Woche, die Ihr so weiter macht, verliert Ihr mehr mögliche Wähler*innen.

Die Stimmung in der Stadt ist gerade so, dass ich manchmal fast versucht bin, Dich zu verteidigen oder zumindest um Verständnis zu werben. Viele Menschen aus dem sogenannten bürgerlichen Lager sind frustriert und äußern das immer deutlicher.

Warum auch um Himmels Willen hast Du Dich so auf die Landesgartenschau versteift und musst nun als einziges sichtbares Ergebnis der Bauplanungen ausgerechnet dieses monströse leere Parkhaus am Ortseingang vorzeigen.

Also lass Dir bitte etwas einfallen. Deine Schwäche schadet im Moment uns allen, finde ich. Wenn Du magst, trinken wir gerne mal einen Kaffee oder einen Schoppen miteinander, und ich erzähle Dir mal von meinen Erfahrungen mit meinen guten (zugegeben: manchmal leicht populistisch angehauchten) Ideen in Stadt und Land.“

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen