Sonntag, 03. März 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenHaßbergeGründen in Krisenzeiten? - #machdeinding - Landkreis Haßberge unterstützt Gründer und diejenigen,...

Gründen in Krisenzeiten? – #machdeinding – Landkreis Haßberge unterstützt Gründer und diejenigen, die es noch werden wollen

- Anzeige -

LANDKREIS HASSBERGE. Um ein attraktives Gründerklima in der Region zu fördern und das Innovationspotential zu steigern, organisieren Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement des Landkreises Haßberge gemeinsam ein umfangreiches Unterstützungsangebot für Existenzgründer und Gründungswillige. Das Jahresprogramm 2023 setzt sich aus Vorträgen, Workshops und individuellen Beratungen zusammen und richtet sich insbesondere an Personen aus dem Landkreis Haßberge, die bereits ein Unternehmen gegründet haben, sich aktuell in der Gründungsphase befinden sowie an alle, die mit dem Gedanken spielen, sich zukünftig selbständig zu machen. Ob die Gründung im Haupt- oder im Nebenerwerb erfolgt, spielt dabei keine Rolle.

„Unser Wirtschaftsraum Landkreis Haßberge hat hervorragende Standortfaktoren zu bieten und ist attraktiv für Firmen verschiedenster Branchen. Mit dem neuen Unterstützungsangebot möchten wir Startups und Jungunternehmerinnen bzw. -unternehmern den Einstieg in die Selbständigkeit bei uns in der Region erleichtern“, informiert Landrat Wilhelm Schneider.

Das gesamte Unterstützungsangebot kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Dies ist u.a. dadurch möglich, dass die Veranstaltungsreihe im Rahmen des Regionalmanagement-Projekts „Zukunftsperspektive Traumjob“ durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird. „Wir möchten mit den Veranstaltungen an der Basis ansetzen. Vor allem Bürgerinnen und Bürger, die immer wieder mit dem Gedanken spielen, sich selbständig zu machen, erhalten mit dem kostenfreien Angebot eine hervorragende Chance, ohne finanzielles Risiko zu prüfen, ob sie Gründermentalität besitzen und die Selbständigkeit für sie tatsächlich in Frage kommt“, erläutert Regionalmanagerin Sonja Gerstenkorn.

- Anzeige -

Das Jahresprogramm startet mit einem zweistündigen Vortrag zum Thema „Mindset Existenzgründung und Entwicklung einer Unternehmerpersönlichkeit“ am 29. März 2023 um 19 Uhr in Ebern. Drei weitere Vorträge zu den Aspekten „Gründungs- und Geschäftsidee“, „Formale und rechtliche Dinge“ sowie „Fördermöglichkeiten und Finanzierung“ folgen im Jahresverlauf. Bereits am 28. März 2023 startet das Angebot der Einzelberatungen. Die Beratungstermine finden im Landratsamt Haßberge statt. Es gibt vier Beratertage zu allgemeinen Anliegen rund um das Thema Existenzgründung und zusätzlich vier Beratertage, die sich speziell Marketingaspekten widmen. Ergänzt wird das Programm durch vier vertiefende Ganztagesworkshops im Landhotel Rügheim. Diese richten den Fokus auf die Bereiche „Gründen im Nebenerwerb“, „Geschäftsideen und -modell entwickeln“, „Markenentwicklung und Marketingstrategie“ sowie „Motivation, Ziele und Zeitmanagement“. Die Veranstaltungen werden durch verschiedene Fachexpertinnen und -experten geleitet.

Für die Teilnahme an einzelnen oder mehreren Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Bei den Einzelberatungen wie auch bei den Workshops ist die Anzahl an Plätzen begrenzt. Die Anmeldung ist ab sofort per Online-Formular unter www.regionalmanagement-hassberge.de/machdeinding/ möglich, aber auch per E-Mail an regionalmanagement@hassberge.de und telefonisch unter 09521/27-650. Unter der genannten Webadresse sind zudem weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen verfügbar.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen