Dienstag, 16. April 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenKitzingenHonorierung toller Leistungen bei der Jugendkreissportlerehrung

Honorierung toller Leistungen bei der Jugendkreissportlerehrung

- Anzeige -

KITZINGEN. Bei der Jugendkreissportlerehrung haben am vergangenen Freitag insgesamt 29 Einzelsportlerinnen und Einzelsportler sowie sieben Mannschaften aus dem Landkreis Kitzingen teilgenommen. Diese wurden mit den Anstecknadeln in Bronze, Silber, Gold und einer Urkunde für ihre herausragenden Leistungen am Abend von Landrätin Tamara Bischof, von der Vorsitzenden der Bayerischen Sportjugend im Landkreis Kitzingen Alexandra Rügamer und Gaujugendleiter Frederick Wolf geehrt. Für die Prämierung der Mannschaften sprang für die Landrätin ihre Stellvertreterin Dr. Susanne Knof ein, da Frau Bischof noch einen weiteren beruflichen Termin wahrnehmen musste.

„Ich gratuliere euch herzlichst zu euren Erfolgen, denn schließlich sind diese kein Selbstläufer und um solche Leistungen erzielen zu können wird viel Disziplin und Durchhaltevermögen benötigt. Mit eurem unermüdlichen Ehrgeiz und Engagement habt ihr sicherlich einige Hürden und Qualen im Trainingsalltag und bei den Wettkämpfen bewältigen müssen, dabei aber dennoch zielstrebig für euren Erfolg gearbeitet“, lobt Landrätin Tamara Bischof den Einsatz der Sportlerinnen und Sportler im vergangenen Jahr.

Während der Feier, die in der alten Synagoge in Kitzingen stattfand, wurde erstmals wieder deutlich, dass etwas Alltag in den Sportbereich trotz der Corona-Pandemie gekommen ist. So konnten das Training und die meisten Wettkämpfe im vergangenen Jahr wieder fast durchgängig normal durchgeführt werden. Auch deshalb war die Stimmung bei der Kreissportlerehrung so gut, wie schon lange nicht mehr. Dafür sorgte vor allem auch die musikalische Untermalung durch die EGM-Schulband, die mit einigen Songs aus Rock und Pop die Gäste unterhielt.

- Anzeige -

Im Mittelpunkt standen aber natürlich die Sportlerinnen und Sportler, welchen von allen Seiten viel Lob zugetragen wurde. Würdigenden Anteil erhielten in den Reden von der Landrätin, Frau Rügamer und Herrn Wolf aber sowohl die Eltern, als auch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus den Vereinen.

Zum Abschluss des Abends kamen alle Anwesenden nochmal einmal in einer lockeren Atmosphäre für ein Getränk und einen kleinen Snack zusammen und konnten sich so gemeinsam über die vergangenen und kommenden Sport-Highlights unterhalten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen