Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtIm Wald bei Thüngersheim gegrillt und Feuer verursacht - Kripo ermittelt und...

Im Wald bei Thüngersheim gegrillt und Feuer verursacht – Kripo ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

- Anzeige -

THÜNGERSHEIM, LKR. WÜRZBURG. Von Donnerstag auf Freitag hat ein Unbekannter in einem Waldstück offenbar gegrillt und hierdurch einen glücklicherweise nicht allzu großen Flächenbrand verursacht. Rund 30 Quadratmeter Waldboden waren hiervon betroffen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

Am frühen Freitagmorgen war gegen 05.15 Uhr über die Integrierte Leitstelle Würzburg ein Brand nahe der Ortsverbindungsstraße zwischen Thüngersheim und Güntersleben mitgeteilt worden. Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Land am Einsatzort eintraf, stieg in einem Waldgebiet abseits von Straßen und Wegen eine Rauchsäule empor. Die Freiwillige Feuerwehr Thüngersheim begann sofort mit den Löscharbeiten und konnte dadurch ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern.

Auf der Suche nach der Brandursache stießen die Polizeibeamten auf ein Lager mit Sitzbänken und einer Feuerstelle, welches mitten im Wald und etwa 100 Meter abseits des nächsten Weges errichten worden war. Dort zurückgelassene Gegenstände lassen vermuten, dass dort offenbar im Laufe des Donnerstagabends bzw. in der darauffolgenden Nacht gegrillt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet vieles darauf hin, dass der Brand hierdurch entstanden ist.

- Anzeige -

Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt im vorliegenden Fall wegen eines Brandstiftungsdeliktes. Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Identifizierung des Brandverursachers beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Wichtiger Appell der unterfränkischen Polizei!

Anlässlich der nach wie vor anhaltenden Trockenheit und der damit verbundenen Waldbrandgefahr appelliert die unterfränkische Polizei an alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere im Bereich von Wäldern höchste Vorsicht walten zu lassen und nicht mit Feuer zu hantieren oder zu rauchen. Bei den aktuellen Witterungsverhältnissen kann bereits der kleinste Funke einen Waldbrand entfachen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen